Rückkauf externer Konzernanteile zum 150. Firmenjubiläum

Bizerba wieder zu 100 Prozent in Familienbesitz

Die Balinger Bizerba GmbH & Co. KG hat zum 1. Januar 2016 die Gesellschafteranteile der Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG zurückgekauft. Nach rund 20 Jahren ist das Unternehmen damit wieder vollständig im Besitz der Gründerfamilie Kraut. Bereits im Oktober 2013 hatte Bizerba die Anteile der Unternehmensbeteiligungsgesellschaft BWK zurückgekauft.

Der Rückkauf aller externen Konzernanteile fällt mit dem 150-jährigen Bestehen zusammen, das 2016 gefeiert wird. In den letzten 20 Jahren entwickelte sich das Unternehmen nach eigenen Angaben sehr positiv. Schon in den 1920er Jahren avancierte Bizerba zum größten deutschen Waagenhersteller. Seither hat sich das Portfolio ständig erweitert und reicht heute von Ladenwaagen und Schneidemaschinen über Industrielösungen bis hin zu Etiketten und Servicedienstleistungen. Im Etikettenbereich bietet das Unternehmen Thermoetiketten, Linerless-Etiketten, Non-Thermo-Etiketten, Systemetiketten und diverse Verbrauchsmaterialien an. Bizerba beschäftigt weltweit rund 3400 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2014 einen Umsatz von 503,8 Mio. Euro.