Schülerinnen sollen an technische Berufe herangeführt werden

Erfolgreicher Girls‘ Day bei der Schreiner Group

Zum 16. Mal bot die Schreiner Group interessierten Mädchen Einblick in die technischen Berufe des Hightech-Unternehmens. 40 Schülerinnen aller Schularten nutzten die Chance, hinter die Kulissen zu blicken.

Am 26. April öffnete die Schreiner Group öffnete ihre Produktion für den alljährlichen Girls‘ Day, an dem junge Schülerinnen an technische Berufe herangeführt werden. 40 Mädchen zwischen 10 und 16 Jahren kamen dafür zum Hauptsitz des Unternehmens nach Oberschleißheim. Ein spontanes „Wow!“ raunte durch die Reihen, als die Teilnehmerinnen vor der 20 Meter langen Flexodruck-Maschine standen. Schnell wurde deutlich: Mädchen und Technik? Das passt! „Ich war hier schon beim Tag der offenen Tür“, erzählt die 12-jährige Emilia M., „und da hat es mir so gut gefallen, dass ich heute unbedingt wiederkommen wollte.“

„Wir freuen uns, dass sich jedes Jahr so viele Mädchen für den Girls‘ Day bei uns entscheiden“, sagte Geschäftsführer Roland Schreiner. „Gerade die Druckbranche bietet mit ihren zahlreichen technischen Ausbildungsberufen auch für Mädchen spannende Aufgaben- und Tätigkeitsfelder. Mit dem Tag in unserem Haus möchten wir das Interesse an der Welt des Etikettendrucks und der Technik wecken und die Mädchen dazu ermutigen, sich für einen technischen Berufsweg zu entscheiden.“