Hochkarätige Hauptredner und interaktive Workshops

FINAT European Label Forum: Ein Programm mit Spannung

FINAT veranstaltet vom 16. bis 18. Juni 2016 das zweite European Label Forum im Mövenpick Hotel in Amsterdam. Das Programm dreht sich um aktuelle und zukünftige Herausforderungen und Chancen für die Etikettenindustrie und bietet neben erfahrenen Rednern und äußerst interaktiven Programmpunkten auch zahlreiche Möglichkeiten zum Netzwerken.

Bereits die Einführungsveranstaltung mit dem schwedischen Zukunftsforscher Magnus Lindkvist, stellt einen der herausragenden Programmpunkte dar. Er spricht über die sogenannten „Disruptive Trends“, welche den Etiketten- und Verpackungsdruckmarkt in den nächsten zehn Jahren verändern werden,.

Die erste Morgenveranstaltung des ELF 2016 wird mit Hilfe des Buzzmaster Quizspiels besonders interaktiv sein, da Teilnehmer hier mithilfe ihrer Smartphones in Echtzeit mit dem Programm interagieren können.

Das ELF-Programm wird auf Grundlage der wichtigsten Erfahrungswerte des Forums 2015 erstellt und wird zwei wichtige Erfolgsbedingungen für profitable Unternehmen beleuchten: Wertschöpfung und Innovation. „Beide Themen sind die zwei Seiten einer Münze“, erklärt Jules Lejeune.

Um beide Aspekte der gesunden Unternehmensentwicklung zu bedienen, bietet das Programm des ELF 2016 interaktive Parallelworkshops zu den jeweiligen Themen, die von den Experten Phil Allen (CVM€, CH) und Gordon Crichton (Institut MAI, F) geleitet werden.

Der FINAT Radar und die Etikettenmaterial-Marktberichte werden wie immer von FINAT-Geschäftsführer Jules Lejeune (NL) präsentiert. VskE-Korrespondent Herbert Knott (D) wird eine Zusammenfassung der wichtigsten Entwicklungen auf der drupa 2016 präsentieren, die zu diesem Zeitpunkt gerade beendet sein wird. Um an die Wichtigkeit des Wissenstransfers und der Bildung der nächsten Generation zu erinnern, werden Führungskräfte herausgefordert, ihre eigene Kompetenz und ihr Wissen in einer interaktiven Runde zu testen, die von Mike Fairley und seinen Partnern des Label Academy-Konsortiums (UK) veranstaltet wird. Hier werden Führungskräfte auf ihr eigenes Wissen über die Etikettentechnologie getestet.

Als Abschluss der diesjährigen Veranstaltung wird der Formel-1-Experte Mark Gallagher (UK) eine Perspektive „von außen nach innen“ zu einer gewinnenden und innovativen Zukunft für die Etikettenindustrie präsentieren.

 Weitere Informationen erhalten Sie unter www.EuropeanLabelForum.com.