Messe für Veredelung und Verarbeitung bahnförmiger Materialien

ICE Europe 2017 – der Treffpunkt für Converter

Die zehnte Veranstaltung der ICE Europe findet vom 21. – 23. März 2017 auf dem Münchner Messegelände statt. Die Leitmesse im Bereich der Veredelung und Verarbeitung von flexiblen, bahnförmigen Materialien, wie Papier, Film, Folie und Vliesstoffe, wendet sich an Branchenexperten auf der Suche nach moderner Ausrüstung und innovativen Lösungen für die Converting-Industrie.

Die ICE Europe hat sich nach Angaben der Veranstalter über die letzten beiden Jahrzehnte hinweg als wichtigster Treffpunkt für die Converting-Industrie fest etabliert. Fachleuten aus dem Converting-Bereich vermittelt die Messe einen Überblick über innovative Technologien zur Modernisierung ihrer Betriebe sowie über allgemeine Branchentrends. Die Converting-Branche ist ein sehr dynamischer Sektor, in dem die Produktion und Verarbeitung von qualitativ hochwertigen flexiblen Materialien und die Umsetzung von umweltfreundlichen Produktionsmethoden wichtige Innovationstreiber sind.

Laut Macbrooks Exhibitions, Veranstalter der ICE, haben 324 Aussteller aus 21 Ländern bereits 86% der Standfläche gebucht oder reserviert. Zur vergangenen Veranstaltung zählte die ICE 7040 Besucher, 439 Aussteller und einer Netto-Ausstellungsfläche von 11.000 m². Das Messeprofil beinhaltet ein umfassendes Portfolio an Produkten und Dienstleistungen für die Converting-Industrie: Materialien, Beschichtung/Kaschierung, Trocknung/Härtung, (Vor-)Behandlung, Maschinenzubehör, Schneide-/Wickeltechnik, Flexo-/Tiefdruck, Konfektionierung, Fabrikmanagement/Abfallbeseitigung, Retrofits/Runderneuerte Anlagen, Lohnveredelung/-verarbeitung, Kontroll-, Mess- & Prüfsysteme, Software, Dienstleistungen, Information & Kommunikation. Weitere Informationen: http://www.ice-x.com/