Vom Folien- zum Spezialitätenanbieter

Jahresabschluss 2016 – Treofan auf Erfolgskurs

Der BOPP-Folienspezialist Treofan setzt seinen Kurs der strategischen Neuausrichtung erfolgreich fort. Das operative Ergebnis (bereinigtes EBITDA) im Geschäftsjahr 2016 stieg bei einem weitgehend stabilen Absatzvolumen von 157 Kilotonnen (2015: 155 kT) auf 38 Mio. Euro (2015: 32 Mio.) und hat sich damit binnen zwei Jahren verdoppelt. Für 2017 erwartet Dr. Walter Bickel, CEO Treofan, eine weitere Verbesserung.

Der Anteil von Spezialfolien am Absatzvolumen kletterte gegenüber 2015 um drei Punkte auf 72 Prozent; als Zielmarke für 2017 nannte Bickel 75 Prozent. Die strategische Transformation vom klassischen Folienproduzenten hin zu einem Anbieter integrierter Lösungen im Premiumbereich sieht Bickel als wesentlichen Treiber der Ergebnisentwicklung: „Wir wollen der führende Spezialist für innovative Oberflächenlösungen werden, indem wir unsere technische Kompetenz mit unseren einzigartigen Beziehungen zu den wesentlichen regionalen und internationalen Markenherstellern und großen Verarbeitern kombinieren. Damit entwickeln wir zunehmend innovative, integrierte Lösungsansätze in direkter Zusammenarbeit mit mehreren Partnern über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg.“ Weitere Informationen: www.treofan.com