Einstieg in den Umstieg

Labelprint24 investiert in HP Indigo WS6800

Der Etikettenhersteller Labelprint24 mit Hauptsitz in Großenhain hat in ein weiteres digitales Drucksystem investiert. Die HP Indigo WS6800 Digital Press WS6800 eignet sich unter anderem für den Druck von Rollenhaftetiketten und flexiblen Folienverpackungen und wird noch im März am Produktionsstandort Großenhain seinen Betrieb aufnehmen.

Der Spezialist für Etiketten, wie z.B. Sandwich- und Booklet-Etiketten, will mit der neuen HP Indigo in der Lage sein, die Effizienz der digitalen Etikettenproduktion weiter zu steigern und flexibler auf Auftragsspitzen zu reagieren. Das System lässt sich in die bereits vorhandene Produktionsumgebung mit hohem Automatisierungsgrad einbinden.

Mit der WS6800 ist laut HP Indigo ein „On-Demand“-Druck auf nahezu allen Substraten möglich. Zudem sollen die Kosten pro Druckjob aufgrund kurzer Durchlaufzeiten, dem Druck variabler Daten, kostengünstigen Kleinauflagen und einem rein digitalen Workflow gesenkt werden können. Die neue Maschine ergänzt die bereits vorhandenen digitalen Drucksysteme. Die Produktivität, die Druckqualität und die Vielzahl von nutzbaren Substraten, waren die wichtigsten Faktoren des Systemanbieters für Verpackungsmittel bei der Entscheidung für die Digitaldruck-Maschine.

Nachdem derzeit bereits der Druck von Rollenhaftetiketten in Großenhain zu 100 Prozent digital erfolgt, plant Labelprint24 zukünftig auch die Herstellung von Faltschachteln auflagenabhängig auf digitale Technologien umzustellen. Das Unternehmen befindet sich momentan in der technischen Umsetzungsphase. Die neue HP Indigo WS6800 spielt dabei eine zentrale Rolle, da mit ihr alle Substrate in der erforderlichen hohen Druckqualität bedruckt werden können. Noch in diesem Jahr werden daher weitere Anlagen folgen.