Nyquist Tubescan auf Erfolgskurs

Mehr als 400 Nyquist-Installationen weltweit

Nyquist Systems berichtete, dass man bereits weit mehr als 400 Tubescan-Inspektionssysteme zusammen mit seinem Vertriebspartner BST eltromat International weltweit installieren konnte. 2013 begann die Markteinführung mit einem kamerabasierenden System für die Detektierung von Fehletiketten und Stanzgitterresten und bis heute wurde das Produkt zu einem vollwertigen 100%-Druckbildkontrollsystem entwickelt. In den letzten beiden Jahren verdoppelten sich die Verkaufszahlen jeweils zum Vorjahr.

Dabei gibt es laut Nyquist eine beträchtliche Anzahl an Anwendern, die bereits mehrere Systeme an ihrem Standort oder innerhalb der Firmengruppe im täglichen Einsatz haben. Die Einsatzorte der Tubescan-Systeme sind so vielfältig wie die Produktionsarten der Etikettenhersteller. Von einfachen Blanko-Etiketten, über hochqualitative Wein- und Kosmetiketiketten, bis hin zu pharmazeutischen Labels, teilweise mit lumineszierenden Farbanteilen, werden heute mit Tubescan-Systemen kontrolliert. Mittels der hochauflösenden Kameras und immer schnelleren Bildtransferraten sowie optimal angepassten Systemalgorithmen sollen mit dem Tubescan Inspektionsergebnisse erreicht werden, die dem Vergleich mit herkömmlichen Zeilenkamerasystemen durchaus standhalten können sollen.