Soda PDF wandelt Dateien in PDF und Office-Formate

PDF – hin und zurück

Über 300 Dateiformate soll die Software Soda PDF der Engelmann Media GmbH, Dortmund, direkt im Programm öffnen und sie sofort ins PDF-Format umwandeln können. Genauso sollen sich auch PDF-Dokumente öffnen, bearbeiten und mit einem Klick auf „Datei speichern“ als Microsoft Word, Microsoft Excel oder Textdatei speichern lassen.

Ohne Umwege, ohne Umwandlungsprogramm, einfach öffnen, bearbeiten oder speichern. Damit wollen die Entwickler von Soda PDF eine Lösung bieten, den Umgang mit PDFs noch einfacher als die Bearbeitung mit einem Textprogramm zu machen.

Laut Engelmann Media ist die Software 100%-kompatibel mit allen PDF-Dateien und mehr als 300 Dateiformaten, bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche und ermöglicht die 3D-Anzeige jeder PDF-Datei ohne Umwandlung. PDF-Dokumente lassen sich aus MS-Office-Anwendungen mit einem Klick erzeugen und PDF-Bearbeitung soll einfach wie mit einer Textverarbeitung erfolgen. Herausragend in Soda PDF ist die 3D-Anzeige von Dokumenten (ohne vorherige Umwandlung). PDF-Dokumente werden damit nach Angaben des Unternehmens zu „echten“ virtuellen Katalogen, Zeitschriften oder Büchern. Eine kostenlose Testversion ist beim Unternehmen erhältlich.