3 M präsentierte seine Sicherheitsfolie Blue Stop für übertragungssichere Etikettierung

Schutz vor Manipulationsversuchen

Vor dem Hintergrund häufiger Marken- und Produktfälschungen hat 3M die Sicherheitsfolie Blue Stop entwickelt und auf der Labelexpo präsentiert. Sie soll durch eine übertragungssichere Etikettierung vor kriminellen Manipulationsversuchen schützen. Mit der Sicherheitsfolie 3M Blue Stop soll die industrielle Produktkennzeichnung noch sicherer werden. 

Etiketten aus diesem Material können laut 3M nicht unzerstört übertragen werden und eignen sich somit für den Manipulationsschutz. Der Grund: Der Schriftzug „STOP“ löst sich bei Ablöseversuchen heraus und wird auf dem Untergrund und in der Folie sofort sichtbar.

Wird die Sicherheitsfolie Blue Stop einmal gelöst, so lässt sie sich nicht mehr reparieren oder wieder zurückkleben. Damit werden Manipulationsversuche sichtbar und können geahndet werden. Versuche, Geräte unsachgemäß zu reparieren, Garantie- und Prüfsiegel oder Firmennamen zu entfernen, werden durch den Einsatz von Blue Stop verhindert.

Geeignet ist die Sicherheitsfolie z.B. für Garantie- oder Inventarschilder, Verschlusssiegel für Verpackungen und Umschläge, Prüf- und Wertmarken, Typschilder oder Warn- und Sicherheitshinweise. Weitere Informationen: www.3M-Kennzeichnung.de