Arsoma-Inhaber und Gallus-Partner verstorben

Dieter Arabin tödlich verunglückt

Am 12. August 2016 verstarb Dieter Arabin, Gründer und Inhaber der Firma Arsoma (Arabin Sondermaschinen) in der Nähe seines Heimatortes Langgöns durch einen unverschuldeten Motorradunfall.

Die Beziehung zwischen der Gallus Gruppe, der Familie Rüesch und Dieter Arabin bzw. der Familie Arabin hat sich zu Beginn der 90iger Jahre entwickelt. Gallus wurde auf das von Dieter und Siegfried Arabin gegründete und geführte Unternehmen Arsoma (Arabin Sondermaschinen) aufgrund der innovativen Druckmaschinenlösungen für die damals noch recht junge Drucktechnologie Flexodruck aufmerksam. Beide Seiten erkannten das Potential, das aus einer möglichen Zusammenarbeit entstehen konnte.

In 1992 wurde eine Partnerschaft in Form einer finanziellen Beteiligung begründet, die in 1998 zur vollen Übernahme der Arsoma Druckmaschinen GmbH durch die Gallus Gruppe führte. Auch nach der Übernahme ihres Unternehmens durch Gallus blieb die Beziehung und Partnerschaft zwischen Dieter und Siegfried Arabin und Gallus intensiv, partnerschaftlich und freundschaftlich.

Dieter Arabin hat – in Zusammenarbeit mit seinem Bruder Siegfried – viele nachhaltige Spuren in der Entwicklungsgeschichte von Gallus und in der Etikettenindustrie hinterlassen. Dazu zählen u.a. die Gallus EM 280 Maschinenplattform, die erste modulare Plattformmaschine (Gallus EM Serie) sowie seine Vision einer hochautomatisierten und bedienerfreundlichen voll servo-getriebenen Maschine, die einen neuen Meilenstein in der Etikettenindustrie setzen sollte und die dann als Gallus RCS den Markt erreichte.

Ebenso wichtig wie die Berufswelt waren für Dieter Arabin Familie und Freunde. Seinen Freundeskreis pflegte er vor allem durch sein gemeinsames Hobby mit seinem Bruder Siegfried, der Restauration alter Motorräder und Seitenwagen, mit denen das Bruderpaar auch viele Jahre Motorradrennen bestritten hatte.