Esko – Niels Stenfeldt neuer Vice President EMEA & Global Brand Sales

Niels Stenfeldt hat seine Funktion bei Esko auf die Rolle des Vice President EMEA & Global Brand Sales ausgeweitet
Niels Stenfeldt seine Funktion auf die Rolle des Vice President EMEA & Global Brand Sales ausgeweitet. Er ist seit dem 1. September in dieser Position tätig, die zuvor 27 Jahre lang Armand Gougay, der nun in Rente geht, innehatte. Dieser bleibt noch bis Ende des Jahres bei Esko, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

Xeikon – Digitaldruck-Auszeichnungen für Label’Or

Der Gründer von Label’Or, Jean-Marie Peters, mit seinem Sohn Pascal vor den Digitaldruckmaschinen des Unternehmens
Ein zweistelliges jährliches Umsatzwachstum sowie internationale Preise für seine Produkte bestätigen die Entscheidung der belgischen Etikettendruckerei Label’Or für den Digitaldruck. Nun konnte das Unternehmen auf dem European Label Forum der FINAT, dem internationalem Verband der Etikettenhersteller, zwei weitere Auszeichnungen entgegennehmen.
Anzeige

Gallus – 400. ECS 340 geht an Relieves Egara in Barcelona

Emilio Ferrari (rechts) Gallus Sales Manager für die Region Südeuropa und Josep Lopez (links), Gallus Sales Manager in Spanien zusammen mit Josep Gamundi (2.v.r.), Geschäftsführer von Relieves Egara und Juan José Ariño (2.v.l.), kaufmännischer Leiter von Relieves Egara
Die 400. ECS 340 wurde während der Gallus Innovation Days, die vom 20. bis 22. September in St. Gallen stattfanden, an die spanische Etikettendruckerei Relieves Egara verkauft.

Neue Tools für den Sicherheitsdruck

Agfa launcht Fortuna 10 für den Druck von Sicherheitsprodukten

Mit Fortuna bietet Agfa eine neue Software für sicherheitsrelevante Druckprodukte, die auch im Etikettenbereich genutzt werden kann
Agfa Graphics präsentierte mit Fortuna 10 eine neue Designsoftware für den Premium-Sicherheitsdruck, die auch im Etikettendruck Anwendung finden kann. Sie umfasst eine Sammlung aktualisierter Tools und neuer Sicherheitsmodule. Diese sollen eine Reduzierung komplexer manueller Berechnungen sowie eine Steigerung der Produktivität und Benutzerfreundlichkeit für Designer von Hochsicherheits-Druckprodukten ermöglichen.

Vertriebsvereinbarung für UV-Farben in den Niederlanden

Siegwerk ernennt AtéCé zu exklusivem Vertriebspartner

Siegwerk, Hersteller von Druckfarben für Etiketten, Verpackungen und Kataloge, ernannte AtéCé Graphic Products zum exklusiven Vertriebspartner für sein UV-Farbenportfolio in den Niederlanden. AtéCé ist nach eigenen Angaben Marktführer für Offsetplatten, Druckfarben, Beschichtungen, Drucktücher sowie Reinigungstücher-Rollen in den Benelux-Staaten. Die Unternehmen haben eine Vertriebsvereinbarung unterzeichnet, mit dem AtéCé nun Siegwerks erster offizieller Vertriebspartner für Farben in…
Anzeige

Download: eDossier

Druckvorstufe und Rastertechnologie beim Etikettendruck

Die Vorstufe einer Druckerei dient als Schnittstelle zwischen den Kunden oder Agenturen, den Druckplattenlieferanten und der Produktion. Diese gilt es möglichst effizient zu gestalten, um die Kommunikation und den Datenaustausch zu erleichtern. Der folgende Artikel fasst die Ergebnisse zusammen, die bei Etiketten- und Verpackungsdruckereien durchgeführt wurden, um den Workflow effektiver zu gestalten.

Neue weltweit agierende Etiketten-Gruppe

Zusammenschluss von Rako, X-label and Baumgarten

Aufstellung zum Gruppenbild: Drei Unternehmen schließen sich zu einem weltweit agierenden Konzern zusammen
Rako, X-label und Baumgarten gaben ihre Absicht zum Zusammenschluss bekannt. Damit soll ein weltweit führendes und eines der innovativsten Unternehmen ihrer Branche entstehen. Gemeinsam will man den Kunden ein breites Produktportfolio, effizientere Prozesse und innovative Lösungen bieten.
Anzeige

HP Indigo WS6800 für gestiegene Anforderungen

Kummor Druck erneuert den Digitaldruck

HP WS6800 bei Kummor Druck (v.l.n.r.): Thorsten Glaab (HP Account Manager), Sigurd Herrmann (Geschäftsführer Kummor Druck), Markus Dohr (Digitaldruck Operator bei Kummor Druck)
Die Kummor GmbH, eine auf Etiketten und Verpackungen spezialisierte Druckerei aus Franken, ersetzt nach zwei Jahren eine HP Indigo WS4600 aufgrund der stetig gestiegenen Auftragslage durch eine WS6800. Die Maschine ermöglicht kurze Durchlaufzeiten, den Druck variabler Daten und kostengünstiger Kleinauflagen. Der digitale Workflow der Maschine soll zudem die Druckkosten senken.

UPM Raflatac erweitert sein Angebot

Sicherheit durch folienbasierte, leicht zerstörbare Etiketten

Die neuen UD-Etiketten von UPM Raflatac sollen für höhere Sicherheit, unter anderem im Pharmabereich, sorgen
UPM Raflatac hat sein Sortiment an Sicherheitsetiketten für den europäischen Markt durch zwei neue folienbasierte UD- (ultra-destructible; leicht zerstörbare) Etiketten erweitert. Diese Folien sollen der gestiegenen Nachfrage nach sichereren Etikettenlösungen, auch für pharmazeutische Anwendungen, gerecht werden.