Mehr Möglichkeiten mit weniger Material

UPM Raflatac bietet Kleinmengenservice

Mit den „Small Roll Services“ von UPM Raflatac sollen große Mindestbestellmengen und lange Lieferzeiten der Vergangenheit angehören. Der Service bietet neue Ansätze, darunter Hightech-Lösungen für verbesserte Sicherheit und stärkeren Markenschutz, vorschriftenkonforme Pharmaetiketten, robuste Materialien für dauerhafte Anwendungen sowie hochwertige Etiketten für Wein- und Spirituosenflaschen.
Anzeige

Fachveranstaltung des FDI Bonn e.V.

SEO und seine Bedeutung für die Druckunternehmen

SEO in der Druckbranche? Was ist das? Ist das wichtig? Der FDI e.V. Bonn (Fachverband der Druckindustrie und Informationsverarbeitung e.V.) erläutert am 26. Februar die Bedeutung von SEO, des Rankings in Google und weitere Details. Dabei lässt sich auch klären, welche Bedeutung dies für die Druckunternehmen hat. Gäste sind willkommen. http://www.fdi-ev.de/bonn/veranstaltung/1329  

Treffsicher und flexibel am Markt agieren

Marketingchancen durch Digitaldruck

Kunden können durch Etiketten mit maßgeschneiderten Inhalten zielgenau angesprochen werden, die auch in Kleinstauflagen ohne großen Aufwand realisierbar sind
Das HP Indigo-Digitaldruckverfahren wurde ab 1984 als eine eigenständige Drucktechnologie entwickelt und 1993 im Markt eingeführt. Die Qualität ist den traditionellen Druckverfahren fast ebenbürtig. Der Digitaldruck hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Trotzdem werden von Marketingfachleuten die darin liegenden Chancen noch wenig genutzt. Ein Statement der Robos GmbH & Co. KG, Kornwestheim,…

Vorhersage von Überdrucken-Effekten bei Sonderfarben

GMG OpenColor stellt neue Farbseparationstechnik vor

Beispiel für die Bildschirmeinstellung unter GMG Open Color
GMG präsentierte eine neue Version seiner Software OpenColor. Die Version 2.0.6 bietet die Möglichkeit einer dynamischen Berechnung von Separations- und Vorschau-Profilen für Adobe Photoshop und Packz von Hybrid Software. Kunden, welche die OpenColor-Separationsoption bereits einsetzen, können Separationsprofile jetzt mithilfe von Regeln flexibler generieren und unter Einbeziehung ganzer Sonderfarbenbibliotheken die besten Varianten für die Separation berechnen.

Neuentwicklung von Schreiner MediPharm

Sicherheitslabel für die Pharmaindustrie

Bernhard Assfalg
Speziell für die Pharmabranche entwickelte Schreiner Medipharm neue Sicherheitslabels
Schreiner MediPharm entwickelte ein neues Label, das eine Kombination unterschiedlicher digitaler Sicherheitsfeatures auf einem Booklet-Label mit integriertem Erstöffnungssiegel bieten soll. Die unterste Lage des Booklet-Labels von Schreiner MediPharm enthält eine Lasche, die als Verschlusssiegel zum Manipulationsschutz dient. Öffnet man das Siegel, erscheint ein Void-Effekt als irreversible Erstöffnungsanzeige. Darüber hinaus verfügt das Musterlabel über drei digitale…
Anzeige

Höhere Flexibilität für kleinere Auflagen

3M-Schneideservice für Converter

Mit dem neuen Schneideservice bietet das Unternehmen speziell für Converter höhere Flexibilität für kleinere Auflagen
Das Angebot an 3M Folien und Kennzeichnungsprodukten wird in Österreich um einen Converter-Service ergänzt. Das Unternehmen AT Industrieservice bietet Verarbeitern am Standort Tumeltsham einen Schneideservice für Folien als Schmalrollen an. Damit können kleinere Mengen bedarfsbezogen vom Lager geliefert werden.

Starke Haftung ohne Ausbluten, Verfärbungen oder Rückstände

UPM Raflatac bietet speziellen Etikettenkleber für Textilien

Der neue RP38 TXL wurde speziell für die Etikettierung von Textilien entwickelt
Eine lange Haftung von Textiletiketten ist im Einzelhandel wichtig, da sie den Kunden wichtige Informationen liefern. Gleichzeitig dürfen Kleidungsstücke und Textilien nicht durch Etiketten beschädigt werden. Ein neuer Kleber mit der Bezeichnung RP38 TXL von UPM Raflatac soll gewährleisten, dass Textiletiketten sicher haften, ohne Rückstände oder Verfärbungen beim Ablösen zu hinterlassen.

Neu erschienener Leitfaden von Schreiner ProTech

Optimierte RFID-Labels für Mehrweg-Transportbehälter

Der neue Leitfaden „Mehrweg-Transportbehälter mit RFID“ beschäftigt sich mit den Anforderungen, Spezifikationen und Produktlösungen für Mehrweg-Transportbehältnisse
Industrie 4.0 beginnt mit intelligentem Behältertracking: Schreiner ProTech hat daher einen neuen Leitfaden entwickelt, der erstmals auf der LogiMAT 2017 vorgestellt wird. Dieser Leitfaden mit dem Titel „Mehrweg-Transportbehälter mit RFID“ beschäftigt sich mit den Anforderungen, Spezifikationen und Produktlösungen für Mehrweg-Transportbehältnisse.

Impulse für den Offsetdruck bei flexiblen Verpackungen

Siegwerk entwickelt neue EB-Farbe

Blick in einen Laborbereich bei Siegwerk Druckfarben
Siegwerk, Anbieter von Druckfarben für Verpackungsanwendungen und Etiketten, hat eine neue Offsetdruckfarbenreihe für die Elektronenstrahlhärtung (EB-Curing) in sein Sortiment aufgenommen, die besonders für flexible Verpackungen entwickelt wurde. Geringe Druckformkosten und kurze Rüstzeiten sollen einen schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Druckaufträgen unterstützen.
Anzeige

Markt- und Geschäftsentwicklungen für 2017

Apenberg-Business-Studie 2017 erhältlich

Andreas Kesler
Michael Apenberg, Geschäftsführer der Apenberg & Partner GmbH, ermöglicht mit der neuen Business-Studie einen Prognose für das neue Geschäftsjahr in der Druckindustrie (Foto: Andreas Kesler)
Mit der 14. Print Business Herbstprognose will die Apenberg & Partner GmbH, Print Business Consultants, Hamburg, aufzeigen, welche Markt- und Geschäftsentwicklungen die Unternehmen der Druckindustrie – darunter auch Etiketten- und Verpackungsdruck – zu erwarten haben. Ein kleines Fazit: „Die Druckindustrie bleibt auch in einem schwierigen Marktumfeld optimistisch.“

Neues Foliensortiment für hohe Ansprüche

PET-Etikettenfolien von Herma

Herma PET weiß matt und silber matt für extrem robuste Etiketten ins-besondere für die Automobil- und Elektroindustrie
Herma baut sein Foliensortiment im Geschäftsbereich Haftmaterial weiter aus und bietet spezielle Industrieetiketten an. Auf Leiterplatten oder im Motorraum müssen Etiketten sehr hohen Temperaturen standhalten. Zudem müssen die Etiketten perfekt haften – auch bei einem feuchten, öligen oder sehr rauen Untergrund.

Standort Wiesloch produziert Inkjet-Einheit

Heidelberg startet Labelfire-Serienproduktion

Im Heidelberg-Werk Wiesloch-Walldorf startete die Serienproduktion der Labelfire
Für die digitale Etikettendruckmaschine Gallus Labelfire 340 als Gemeinschaftsentwicklung der Heidelberger Druckmaschinen AG und der Schweizer Gallus-Gruppe wurde die Serienproduktion gestartet. Am Standort Wiesloch-Walldorf wird die digitale Inkjet-Einheit der Labelfire produziert. Die Basiseinheit der neuen Maschine produziert das Schweizer Tochterunternehmen Gallus an seinem deutschen Produktionsstandort Langgöns. Weitere Informationen: http://www.print.de/News/Weitere-News/Heidelberg-Serienproduktion-der-Gallus-Labelfire-340-gestartet?utm_source=print_daily_nl&utm_medium=email&utm_campaign=1112017