Fehlerbeseitigung in PDF-Dateien

Erweiterte Preflight-Möglichkeiten in PitStop 13 Update 2

Enfocus zeigt auf der drupa seine neueste Version von Pitstop Server 13 Update 2, eine Software für die Qualitätskontrolle von PDF-Dateien. Diese Version enthält Erweiterungen, mit denen Anwender in verschiedenen Märkten Preflights auch bei hochkomplexen PDF-Dateien durchführen können. PitStop 13 Update 2 enthält zudem neue Funktionen, und Funktionalitäten für den Preflight im Verpackungsdruck, aktualisierte Pantone-Bibliotheken und verbesserte Preflight-Beschränkungen.

Andrew Bailes-Collins, Senior Product Manager bei Enfocus. „Auf der Basis neuer Industriestandards und unserer eigenen Innovation können wir jetzt erweiterte Preflight-Möglichkeiten anbieten, die selbst hochkomplexe PDF-Dateien in Märkten wie Großformat-, Verpackungs- und Etikettendruck bearbeiten können.“

Der ISO/DIS 19593-1 Graphic Technology Standard der Ghent PDF Workgroup entwickelt sich zu einem internationalen Standard in der grafischen Industrie. Das Ziel dieses Standards ist es, die Ebenen und Objekte einer PDF-Datei gleichförmig zu verwalten oder zu konstruieren. Pitstop 13 Update 2 enthält mehrere neue Aktionen und Standard-Aktionslisten, die Anwender an den neuen Standard heranführen und über dessen Vorteile für Drucker in all diesen Märkten informieren sollen. Die neuen Aktionen können mit bestehenden Preflight- und Korrekturfunktionen von Pitstop verwendet werden, sodass die Preflight-Möglichkeiten bei der Erstellung oder Anwendung eines auf ISO 19593-1 basierten Workflows voll ausgeschöpft werden.