FAG Presto DX

Farbmessung mit integrierter Farbbibliothek

Mehrfarbiger Druck, Fixed Color Palette, feinere Raster und neue Rastertypen werden eingesetzt, um noch bessere Druckqualität zu erreichen. Die Qualitätskontrolle erfordert jedoch praktische, einfach zu handhabende Lösungen. Mit dem Presto DX bietet FAG ein neues Spektrodensitometer für einen vielseitigen Einsatz.

Eine korrekte Tonwertzunahme gibt dem Bild Volumen. Ist diese zu gering, wirkt ein Bild flach, ist diese zu hoch, gehen die Schattentöne zu. Während der Charakterisierung einer Druckumgebung werden deshalb die Tonwertzunahmen densitometrisch erfasst und in eine Kompensationskennlinie umgerechnet. Durch Anwendung der Kompensationskennlinie auf den digitalen Datensatz wird das Druckergebnis linear abgebildet – so der Plan.

Üblicherweise wird der Tonwert mittels Murray Davies Formel ermittelt. Farbmetrisch, d.h. so wie unser Auge es sieht, wird mit Murray Davies aber eher zu stark kompensiert, sodass die Druckergebnisse an Volumen einbüßen. Aus diesem Grund setzt sich mehr und mehr die Anwendung die auf Lab-Werten basierende Spot Color Tone Value (SCTV – ISO CD 20654) Berechnung des Tonwertes durch. Diese Korrektur führt zu gleichmäßigeren Graduationskurven und verhält sich für Prozessfarben wie auch bei Sonderfarben gleich.

Fixed Color Palette ist eine Technologie, die im Flexodruck zunehmend an Interesse gewinnt und in vielen Bereichen Anwendung findet. Dabei wird nicht mit beliebigen Sonderfarben gearbeitet, sondern mit einem erweiterten Farbraum von sechs bis sieben Grundfarben. Zusätzlich zu den bekannten Prozessfarben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz werden z.B. Grün, Orange und Blau eingesetzt um jede beliebige Sonderfarbe zu simulieren.

Die Anforderung an die Messtechnik ist nun, für diese neuen Aufgaben einfach zu bedienende, leistbare Lösungen zu bieten. Das FAG Presto DX bietet als Spektrodensitometer die Möglichkeit, SCTV zu messen. Mit einer integrierten Farbbibliothek von vier Farbbüchern mit je acht Farben kann das FAG Presto DX einfach auf eine Fixed Color Palette für die eine Druckmaschine und eine andere Fixed Color Palette für eine zweite Druckmaschine konfiguriert werden. Mit einem Tastendruck kann zwischen den Paletten umgeschaltet werden.

Die kontrastreiche E-Paper Technologie der Anzeige bietet ein gutes Ablesen der Messwerte unter unterschiedlichsten Betrachtungswinkeln und Lichtverhältnissen. Durch die Anbindung des FAG Presto DX an die PrestoConnect Software können Farbbucheinträge in einer Datenbank auf dem PC verwaltet werden und bei Bedarf schnell und einfach in das Gerät geladen werden. Weitere Informationen: www.fag.ch  oder www.peret.it