Farbmanagement

GMG ermöglicht Multicolor-Profilierung ohne Testchart

GMG, Anbieter von Farbmanagement-Lösungen, veröffentlicht ein Update seiner Profilierungs-Software GMG Open Color. Grundlage von GMG Open Color ist ein patentiertes Vorhersagemodell für spektrale Daten.

Mit dem neuen GMG Open Color 2.1 lassen sich Profile ohne ein spezifisches Testchart erstellen. Dank einer neuen Messapplikation genügt laut GMG bereits das Einmessen von einfachen Farbelementen wie Druckkontrollstreifen oder Vollton- und Rasterfeldern und macht somit einen separaten Andruck zur Profilierung unnötig.

Optische Aufheller können bei der Profilierung zu Unterschieden zwischen Proof und Druck führen. Mit der neuen Automatik kann die Software optische Aufheller im Drucksubstrat bereits vor der Profilerstellung erkennen. Werden Aufheller identifiziert, wird automatisch die passende Messbedingung gewählt und darauf hingewiesen, ein Proof-Medium mit optischen Aufhellern zu verwenden, zum Beispiel aus der GMG ProofMedia OBA Serie. Dadurch werden Profilqualität sowie die Übereinstimmung zwischen Proof und Druck gesteigert.