Neu und exklusiv im Vertriebsprogramm

Grafische Systeme – Kompaktmaschine für den nachträglichen Eindruck

Mit dem Imprinter 310 hat Grafische Systeme, Meerbusch, eine neue Kompaktlösung auf Flexobasis für den Eindruck auf vorgedruckte oder gestanzte Etikettenrollen im exklusiven Vertrieb. Die Flexoeindruckmaschine passt laut GS in jeden Etikettenbetrieb, der Rollenetiketten als Vordrucke herstellt oder zukauft, um diese in kleinen Mengen oder auf Kundenabruf mit statischen Text- oder Symboleindrucken zu individualisieren.

Unter anderem bei Weinetikettendruckern wird dieses Verfahren angewendet.  Der Imprinter 310 verarbeitet auf Papier oder Folie vorgedruckte und gestanze Etikettenrollen bis 400 mm Durchmesser und 315 mm Bahnbreite. Gedruckt wird mit Flexodruckfarben auf Alkohol- oder Wasserbasis oder optional mit UV-Farben bis 310 mm breit und 300 mm lang in einer Geschwindigkeit bis 30 m/min. Die Vorschubsteuerung erfolgt elektronisch, für Passergenauigkeit sorgt ein Sensor und die Bahnspannung regeln Tänzerwalzen. Bedient wird der Imprinter 310 über ein Touch Screen Terminal mit intelligenter Menuführung. Es können Parameter für bis zu 150 Jobs gespeichert werden. Mehrfachdurchlauf und damit auch Mehrfarbigkeit in unverfälschten Pantone-Farbtönen ist möglich. Ebenso direkt die Konfektion auf kleine Rollen, denn der Imprinter 310 verfügt über einen Zähler mit automatischer Stopp-Funktion und eine Längsschneideeinheit mit Rasierklingenschnitt. Zum Nummerieren und Eindrucken digitaler Daten kann ein Inkjet-Drucksystem integriert werden.