Höhere Effizienz und weniger Energieverbrauch

Leichtere Folienetiketten für verbesserte Nachhaltigkeit

Für das Erreichen von Nachhaltigkeitszielen werden umweltverträgliche Lösungen immer wichtiger. Die neuen PP-Lite-Etiketten von UPM Raflatac werden mit weniger Material hergestellt, wodurch über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg weniger Abfall produziert und die Nachhaltigkeit verbessert wird.

PP Lite ist eine Kombination aus einem leichteren Obermaterial, einem Kleber mit niedrigerem Auftragsgewicht und einem leichteren Trägermaterial. Es besitzt eine gute Oberflächenhaftung und wiedersteht laut UPM Umweltfaktoren wie Ölen, Chemikalien und Wasser. Zudem soll PP Lite hervorragende Passer- und Stanzgenauigkeit bieten.

Dank der reduzierten Dichte der PP-Lite-Etiketten wird für die Herstellung der Rollen weniger Rohstoff benötigt und die gesamte Lieferkette profitiert von der effizienteren Ressourcennutzung. Die reduzierte Transportlast bedeutet weniger Emissionen und durch die verringerte Zahl von Rollenwechseln beim Drucken und Spenden sinkt der Energieverbrauch und es entsteht weniger Abfall. Es wird insgesamt weit weniger Abfall produziert.

Im Rahmen des Label-Life-Konzepts von UPM Raflatac wird anhand der Umweltauswirkungen verschiedener Etikettenmaterialien deren Umweltleistung beurteilt. Eine gemäß ISO-Standards durchgeführte Ökobilanzanalyse hat nach Unternehmensangaben ergeben, das sich durch eine Umstellung von herkömmlichen PP- auf PP-Lite-Etikettenmaterialien der Materialverbrauch um 16 %, der Energie- und Wasserverbrauch um 15 % und der Ausstoß von Treibhausgasen um 18 % reduzieren lässt.