Fälschungs- und Manipiulationssicherheit

Neue Materialien für Sicherheitsetiketten von UPM Raflatac

UPM Raflatac bringt mit Raflasec vier neue Produkte für Sicherheitsetiketten auf den europäischen Markt und will deren langfristige Liefersicherheit garantieren. Das neue Produktsortiment umfasst Materialien für Sicherheitsetiketten und bietet ein Zeitfenster von 30 Monaten für alle Requalifizierungsanforderungen sowie eine Haltbarkeit von zwei Jahren ab dem Herstellungsdatum an. Änderungen werden sechs Monate im Voraus kommuniziert.

Die vier neuen Materialien verfügen über unterschiedliche Sicherheitsmerkmale und sind nach Unternehmensangaben fälschungs- und manipulationssicher.

UPM Raflatac Raflasec

Raflasec Holo Security ist ein auffälliges, holografisches Material, das mit Sicherheitsstanzungen kombiniert werden kann, so dass das Etikett bei Manipulationsversuchen zerreißt. Aufgrund seines ansprechenden Erscheinungsbildes ist das Material ideal für die Verpackung von Luxusartikeln geeignet.

Raflasec Fibres enthält sichtbare und unsichtbare Fasern, die eine Echtheitserkennung unter UV-Licht ermöglichen. Das Material ändert seine Farbe, falls versucht wird, es mithilfe von Chemikalien abzulösen. Die niedrige innere Festigkeit stellt sicher, dass das Etikett beim Versuch es abzulösen, zerreißt.

Raflasec Seal reißt ebenfalls leicht ein, bietet eine hohe Opazität und gute Bedruckbarkeit bei niedrigen Investitionskosten.

Raflasec Chameleon ist ein zweifarbiges und fälschungssicheres Material. Falls es entfernt wird, ändert es die Farbe und kann nicht wieder angebracht werden. Es ist leicht ablösbar und hinterlässt keine Kleberückstände. Raflasec Holo Security und Raflasec Chameleon sind über den Small Roll Service von UPM Raflatac auch in kleinen Bestellmengen erhältlich.