Aepos.Label von Lewald & Partner

Neue Workflowlösung für den Etikettendruck

Mit der Kombination aus Auftragsmanagement und Produktionsplanung hat Lewald & Partner ein neues System entwickelt, dass die digitale Etikettenproduktion optimieren soll. Es soll dort andocken, wo Defizite bestehen, sie beheben und neue Ansätze zur Produktivitätsoptimierung umsetzen.

Es beinhaltet Module zur Erfassung des Auftragseingangs, der Datenaufbereitung und Produktionsplanung, ein komplettes Farbmanagement für die Durchführung von maschinenspezifischen Farbraumtransformationen sowie eine automatische Auftragsübergabe an Druck- und Stanzmaschinen. Die Auftragsverwaltung mit der entsprechenden Datenaufbereitung gehört zum Standard-Workflow ebenso wie die regelbasierte Auftragszusammenfassung. Kriterien für das Zusammenfassen können sein: Papierklassen, Lieferdatum und Formatgrößen.

Automatisch und standardisiert

Hinzu kommt das automatische Erstellen von Stanzinformationen, basierend auf geometrischen Informationen des Produktes. æpos.Label erzeugt standardisiert Stanzinformationen, falls keine Stanzdaten vorhanden sein sollten. Es zeichnet selbstständig eine Stanzlinie und legt diese als Sonderfarbe an. Daraufhin erfolgt, sofern gewünscht, die Erzeugung von Stanzinformationen mit frei definierbaren Eckradien.

Weitere Funktionen sind das automatische Erstellen einer Lack- und / oder Weißmaske sowie die Erzeugung von Druckjobs mit folgenden Informationen:

  • Startseite: Enthält QR-Codes für die Ansteuerung einer automatisierten Laserstanze. Die benötigten Schneidkonturen werden automatisch aus dem Form-PDF generiert.
  • Form-PDF
  • Endseite: Sie enthält automatisch generierte Steuerinformationen z.B. Auflagenhöhe, welche die Produkte identifiziert
  • Übergabe des Druckjobs an diverse Digitaldruckmaschinen per PDF oder der Kombination aus JDF und PDF sowie ein
  • Online-Freigabe-System

Derzeit arbeiten die L&P Entwickler an der Weiterentwicklung von æpos.Label. Der Fokus liegt dabei auf dem Erzeugen von Sammelbahnen. Es geht um das intelligente und effiziente Zusammenführen verschiedener Etikettenaufträge zu einer Druckform. In einem weiteren Schritt ist eine Schnittstelle an diverse Shopsysteme geplant. Weitere Informationen zu aeops.Label finden sie in der nächsten Ausgabe der Etiketten-Labels oder unter www.lundp.de