Color Management Made in Germany

Neues System für Bildschirm-Kalibrierung und Profilierung

Mit der „globellColorSuite“ stellt die Firma Net SE mit ihrer Tochter Globell ein eigenes System zur Bildschirmkalibrierung und Profilierung vor. Es soll für originalgetreue Farben auf allen Anzeigegeräten und im gesamten digitalen Workflow sorgen.

Durch die zum Patent angemeldete Aufstellung des „globellColorMeter“ ist nach Unternehmensangaben eine bildschirmschonende und in der Handhabung einfache Kontaktmessung möglich, da das umständliche über den Bildschirm hängen eines Messgerätes nebst Gegengewicht entfällt. Der im globellColorMeter eingebaute 20-bit Sensor soll eine extrem genaue Kalibrierung und Profilierung ermöglichen. Gleichzeitig sorgt der verwendete Diffusor für eine homogene Lichtverteilung des gemessenen Monitorlichtes.

Er besteht aus einem patentierten, hochreinen synthetischen Quarzglas. Durch seine sehr gute Transmission vom tiefen UV bis zum langwelligen IR-Bereich ermöglicht er hervorragende Ergebnisse. Mit dem außergewöhnlichen Dynamikumfang von 0.001 - > 5000 cd/m2 und einer Genauigkeit von +/- 0.006 im Farbbereich ist er für höchste Ansprüche entwickelt worden. Die Firmware des globellColor Sensors ist auf alle gängigen Bildschirmtypen, wie z. B. auch den iMac, abgestimmt.

Einfache Benutzeroberfläche

Bei der globellColorSoftware wurde Wert auf eine einfache Benutzeroberfläche gelegt. Dem ungeübten Anwender stehen zahlreiche Voreinstellungen zur Verfügung. Sämtliche für die optimale Kalibrierung und Profilierung nötigen Parameter sind aber auch manuell auswählbar.

Helligkeit und Kontrast kann die globellColorSoftware direkt im Bildschirm über das DCC/CI Protokoll einstellen. Außerdem wird die gewählte Farbtemperatur nicht nur am Zielwert korrekt eingestellt, sondern bei allen relevanten Helligkeitswerten. Dadurch werden Farbstiche in der Schattendarstellung des Bildschirms vermieden. Die globellColorSoftware ermittelt vor dem eigentlichen Kalibrierungsvorgang die Bildschirmqualität und die Dauer der stabilen Farbdarstellung des Bildschirms. Entsprechend wird der Kalibrierungsvorgang angepasst.

Voreingestellte Systeme

Für eine optimale Darstellung kann die globellColorSoftware den Bildschirm nach der menschlichen Wahrnehmung kalibrieren und profilieren. Neben der Softwarekalibrierung beherrscht die globellColorSoftware auch die Hardwarekalibrierung. Viele hardwarekalibrierbare Monitore sind in der Software schon hinterlegt, die Liste wird ständig erweitert. Der in der globellColorSoftware integrierte „3D Gamut Viewer“ erleichtert die Beurteilung von ICC Profilen und ermöglicht den visuellen Vergleich z. B. eines Monitorprofils mit einem Druckprofil zur Verhinderung von Fehldrucken.

Die neue Produktserie ist in Deutschland entwickelt worden und wird auch in Deutschland gefertigt. Sie ist kompatibel mit Windows und Mac-Geräten. Die Produkte ermöglichen die korrekte Nachbearbeitung von Fotos und Grafiken und beruhen auf nachhaltigen Fertigungstechnologien.