Frosch-Recyclat-Initiative

Werner & Metz will kreislauffähiges Etikett entwickeln

Das Unternehmen Werner & Metz will im Zuge seiner Frosch-Recyclat-Initiative ein Etikett entwickeln, das beim Recycling von PET-Flakes in der Heißwäsche komplett entfernt wird und den Wertstoff-Kreislauf nicht verschmutzt. Gleichzeitig soll es jedoch seine volle Funktionalität behalten. Laut dem Hersteller müssen Etiketten beispielsweise bei der Nutzung eines Spülmittels auf der Verpackung haften bleiben und gleichzeitig die Verbraucher mit den relevanten Informationen versorgen.

UPM Raflatac präsentierte Testergebnisse

Recyclingquote von PO-Schrumpffolien-Etiketten erhöhen

UPM Raflatac zeigt in einer Studie, dass bei der Verwendung von Rafshrink auf transparenten PET-Flaschen, im Vergleich zu PETG-Etiketten, eine höhere Recycelbarkeit erzielt werden kann
UPM Raflatac präsentierte auf dem Technikforum der Association of Plastic Recyclers (APR) in New Orleans, Louisiana (USA), die Ergebnisse einer Recycling-Studie zu vollständigen Schrumpffolien-Etiketten mit dem neuen Produkt Rafshrink PO MDO 40 HS.

Herma testet Standard-Haftmaterial für wasserbasierende Tinte

Herma und Trojan2 – erfolgreicher Materialtest

Das Testteam am Trojan2-Printer bei Dortschy: (v. l.) Frank Ackermann und Bernd Ponick, Dortschy und Wolfgang Klein, Herma
Nachdem Herma kürzlich zusammen mit dem Vertriebspartner und Fachhändler Dortschy einen Praxistest seines Haftmaterials auf einer Trojan2-Inkjetmaschine von Trojanlabel durchgeführt hat, kommen die Tester zu einem positiven Ergebnis. Auf dem Inkjet-Printer mit Memjet-Druckköpfen kann nach eigenen Angaben auch mit Herma-Standard-Haftmaterial ohne speziellen Oberflächenstrich hohe Druckqualität bei Etiketten erreicht werden.

Touch the future - Anwendungen mit Wachstumspotential

2nd drupa Global Insights Report erhältlich

Der 2. „drupa Global Insights“ Report zum Thema „Touch the Future – Anwendungen mit Wachstumspotenzial“ liegt vor
Der 2. „drupa Global Insights“ Report zum Thema „Touch the Future – Anwendungen mit Wachstumspotenzial“ – herausgegeben von der Messe Düsseldorf – liegt vor. Es handelt sich um den zweiten Bericht der Reihe zur strategischen Marktverschiebungen im internationalen Druck- und Mediensektor sowohl auf globaler als auch auf regionaler Ebene.

Blickpunkt drupa 2016

Highlight packaging production

Auf der drupa 2016 soll packaging production eines der wichtigsten Themen werden. Es soll gezeigt werden, wie Papiere mit außergewöhnlicher Haptik Verpackungen im Zusammenspiel mit herausragenden Veredelungstechniken und hochwertigem Design zu hochwertigen Werbeträgern verändern oder elektronische Displays und Sensoren Verpackungen intelligent, Digitaldruck erlaubt zudem die Personalisierung und Versionalisierung.