Erstmals auf der drupa

Prati lädt zur drupa und zur Open House nach Italien ein

Zum ersten Mal ist Prati auf der drupa mit einem eigenen Stand (Halle 11, Stand E48) vertreten. Im Vordergrund der Präsentation steht die Saturn Omnia, eine modulare Hochleistungs-Endverarbeitungsmaschine für eine Vielzahl von Materialien wie SK-Etiketten, flexible Verpackungen, A4-Bögen, Nassleim-Etiketten, transparente Materialien und auch für Inmould-Labels. Eine weitere Saturn-Maschine ist auf dem Stand von Nikka in Halle 11, Stand E41, zu sehen.

In der Zeit vom 23. Mai bis zum 17. Juni lädt Prati zudem nach in Faenza, Italien, ein. Dort sollen die Besucher nicht nur die Möglichkeit haben, die Digifast One in Aktion zu sehen, sondern auch eine breite Auswahl an weiteren Finishing-Lösungen. Verknüpft wird dies mit einem Besuch bei der Firma in Pompeji, nahe Neapel, wo die Maschine im Produktionsumfeld zu besichtigen ist. Weitere Informationen: http://www.praticompany.com oder per e-mail: thorsten.saathoff@nilpeter.de