Spezielle Anforderungen im Fokus

Raflatac RP32-PB für die Etikettierung von Blutbeuteln

Wenn es um die Etikettierung von Blutbeuteln geht, hat die Sicherheit immer oberste Priorität. UPM Raflatac bietet daher normgerechte Lösungen für die primäre Etikettierung von Blutbeuteln – basierend auf dem Kleber RP32 PB.

Nach Angaben des Unternehmens halten diese Kleber den extremen Bedingungen bei der Blutlagerung und -verarbeitung stand, ohne die Etikettenfunktionalität zu beeinträchtigen. RP32 PB hat eine Temperaturbeständigkeit von +121 °C bei der Dampfsterilisation bis -80 °C sowie -50 °C beim Einfrieren mit Ethanol. Zudem ist das Produktsortiment für Blutbeutel nach eigenen Angaben migrationssicher und hat sich in der Praxis mit verschiedenen Weichmachern bewährt, die bei der Herstellung von Blutbeuteln zum Einsatz kommen, wie der am häufigsten verwendete Weichmacher DEHP. Dazu bietet das Unternehmen eine große Auswahl von migrationssicheren Obermaterialien an. Sie eignen sich für die primäre Etikettierung aller Arten von PVC-Blutbeuteln.