Intelligente Label-Lösungen für eine vernetzte Verbraucherwelt

RFID-Technologie in der Etikettenbranche

Der Einsatz von Funketiketten (Transpondern), die mittels Radiofrequenzerkennung (RFID) gelesen werden, verändert die Produktverfolgung der Industrie. RFID erhöht die Transparenz von Beständen und führt zu etwa 20% weniger Ausschuss. Zudem bietet die Technik eine Bestandsgenauigkeit von 65 bis 95%. Georg Mueller-Hof, Vizepräsident Marketing bei Avery Dennison Label and Packaging Materials Europe erläutert die Technologie.

Die Investition in RFID-Technik macht Sinn: Abgesehen vom verbesserten Bestandsmanagement und außergewöhnlichen Effizienzsteigerungen aFunkmortisiert sie sich üblicherweise in weniger als einem Jahr. Der Durchschnitt sind sechs Monate. Kein Wunder, dass das Institut der Elektro- und Elektronikingenieure (IEEE) davon ausgeht, dass bis 2020 mehr als 50 Milliarden Gegenstände im sogenannten „Internet der Dinge“ (englisch kurz IoT) vernetzt sein werden. Bei vielen dieser Gegenstände wird dies mittels RFID erfolgen.

Intelligente Label-Lösungen

Das IoT hat die Art und Weise, wie Menschen leben, arbeiten, reisen, spielen und mit zahllosen Produkten und Dienstleistungen interagieren, in relativ kurzer Zeit verändert. Das bietet Etikettenverarbeitern und Markeneignern eine ausgezeichnete Gelegenheit, vom Wachstumspotenzial in dieser zunehmend vernetzten Verbraucherlandschaft zu profitieren. Als Innovator hat Avery Dennison eine Reihe intelligenter Etikettierlösungen eingeführt. Diese Produkte sind gezielt darauf ausgerichtet, Etikettenverarbeiter und Markeneigner darin zu unterstützen, das Wachstum ihres Geschäfts durch Produkte und Gegenstände mit unverwechselbarer digitaler Identität zu steigern.

Diverse Produkte für unterschiedliche Anforderungen

Intelligente Etikettierlösungen von Avery Dennison greifen die Anforderungen einzelner Zielgruppen auf und umfassen derzeit:

RFID-Produktportfolio – Ein umfassendes Spektrum an RFID-Inlays, entwickelt und hergestellt von Avery Dennison für den Einsatz in Einzelhandel, Medizintechnik, Transportwesen, Logistik, Fertigung und weiteren Bereichen. Diese hauchdünnen, robusten und wirtschaftlichen RFID-Inlays eignen sich zur Etikettierung einer Vielzahl unterschiedlicher Gegenstände und sind auch als Haftetiketten in nahezu jeder beliebigen Form lieferbar. Ihre Daten werden mittels RFID berührungslos übertragen und fügen sich nahtlos in die Bestandsverwaltung von Unternehmen, um deren Produktivität zu steigern und den Ausschuss zu reduzieren.

TT Sensor Plus – ein scheckkartengroßes RFID-gestütztes Etikett zum Aufzeichnen und Speichern von Temperaturdaten, das an oder in Versandverpackungen befestigt werden kann. Die Daten können dann mittels Nahfeldkommunikation (NFC) auf Smartphones ausgelesen werden. Zielgruppen von TT Sensor Plus sind Pharma-, Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie andere Branchen, in denen Konformität und Qualität eine sorgfältige Temperaturüberwachung erfordern.

DirectLink – ein NFC-gestützte Funktionserweiterung für Etiketten, die es Markeneignern ermöglicht, Konsumenten über das Produkt selbst zu erreichen und anzusprechen. Der Verbraucher muss nur sein NFC-fähiges Smartphone in die Nähe des mit DirektLink ausgestatteten Labels halten, um raschen Zugriff auf Markeninhalte zu bekommen, wie Sonderangebote, Umfragen, Rezepte oder Anleitungen. DirectLink kann in bestehende Etiketten integriert werden, ohne deren Design oder die ansprechende Optik des Produkts im Verkaufsregal zu beeinträchtigen.

Janela – eine intelligente Produktlösung auf Basis der EVRYTHNG Smart Products Platform, um Bekleidungs- und Schuhwaren eine unverwechselbare Identität auf Artikelebene zu geben, verbunden mit einem digitalen Profil und oft auch verknüpft mit Erfahrungsberichten oder Kaufanreizen. Janela arbeitet mit NFC-Technik oder QR-Codes, um das Einkaufserlebnis der Konsumenten vor Ort durch Zugriff auf produktspezifische Informationen zu bereichern und um die Markenerfahrung nach dem Kauf durch personalisierten digitalen Content zu erweitern.

Den vollständigen Fachartikel zur RFID-Technologie und den entsprechenden Produkten lesen Sie in der nächsten Etiketten-Labels 3/2017.