Impulse für den Offsetdruck bei flexiblen Verpackungen

Siegwerk entwickelt neue EB-Farbe

Siegwerk, Anbieter von Druckfarben für Verpackungsanwendungen und Etiketten, hat eine neue Offsetdruckfarbenreihe für die Elektronenstrahlhärtung (EB-Curing) in sein Sortiment aufgenommen, die besonders für flexible Verpackungen entwickelt wurde. Geringe Druckformkosten und kurze Rüstzeiten sollen einen schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Druckaufträgen unterstützen.

Kurze Vorlaufzeiten, hervorragende Druckqualität und hohe Beständigkeiten – Offsetdruckfarben erzielen bereits bei einer Vielzahl von Druckanwendungen große Erfolge, wie beispielsweise bei Schrumpffolien, Wickel- und In-Mould-Etiketten. Laut Siegwerk können bei geringer Tonwertzunahme, niedriger Wasserdosierung und damit höherer Stabilität gegenüber Emulgieren und Tonen, sowie einem schnellen Freilaufen der Druckform nach Stillstand hervorragende Ergebnisse erzielt werden. Die neue Druckfarbentechnologie ist für eine Vielzahl von Kunststoffsubstraten für den flexiblen Verpackungsmarkt geeignet, wie etwa coex. OPP, acrylatbeschichtetes PET usw. Vor kurzem konnten auch bei Kaschierungstests mit verschiedenen Verpackungsstrukturen erste positive Ergebnisse erzielt werden.

Alle Inhaltsstoffe entsprechen der strengen Schweizer Bedarfsgegenständeverordnung und sind auch mit der kommenden neuen deutschen Druckfarbenverordnung konform. Eigene Migrationstests mit Versuchsmaterialien ergaben ein geringes Migrationsverhalten der Farblösung, was diese auch für Lebensmittelverpackungen geeignet macht. Das neue System wird Siegwerks breite Palette flexibler Verpackungslösungen weiter ergänzen. Gleichzeitig bieten andere Farbtechnologien einschließlich UV-Druckfarben weiterhin ihre Vorteile.