Frosch-Recyclat-Initiative

Werner & Metz will kreislauffähiges Etikett entwickeln

Das Unternehmen Werner & Metz will im Zuge seiner Frosch-Recyclat-Initiative ein Etikett entwickeln, das beim Recycling von PET-Flakes in der Heißwäsche komplett entfernt wird und den Wertstoff-Kreislauf nicht verschmutzt. Gleichzeitig soll es jedoch seine volle Funktionalität behalten. Laut dem Hersteller müssen Etiketten beispielsweise bei der Nutzung eines Spülmittels auf der Verpackung haften bleiben und gleichzeitig die Verbraucher mit den relevanten Informationen versorgen.

Werner & Metz sieht sich dem sogenannten Cradle-to-Cradle-Prinzip verpflichtet. Darunter versteht das Unternehmen die Rückführung aller Bestandteile eines Produktes in geschlossene technische oder biologische Kreisläufe. Um diese Zielsetzung zu erreichen, wird bei den einzelnen Komponenten einer Verpackung eine Kreislauffähigkeit vorausgesetzt.

Neben einem kreisläuffähigen Etikett sind die Entwicklung eines nachhaltigen und recyclingfähigen Folienmaterials für Standbodenbeutel sowie von nachhaltigen Druckfarbensystemen für Etiketten und Folien weitere Ziele der Frosch-Recyclat-Initiative.

Lesen Sie den Artikel auf Recyclingportal.eu.