Cloud-basierte Software-Lösung HP Link Technology

Digital gedruckte Codierungen sorgen für Produktsicherheit

HP Link Technology ist eine Cloud-basierte Sicherheitslösung, die es beispielsweise in Verbindung mit einer Smartphone-App ermöglicht, auch unsichtbare Codes zu lesen (Quelle: HP)
Mit Link Technology bietet HP die Möglichkeit, Sicherheitsmarkierungen im Digitaldruck auf Produkten zu platzieren. Sie bieten Markenschutz und Möglichkeiten, das Kaufverhalten des Konsumenten zu erfassen.

Strategische Zusammenarbeit zur Entwicklung wasserbasierter Klebstofflösungen

BASF kündigt Zusammenarbeit mit HP Indigo an

BASF und HP Indigo wollen gemeinsam an der Entwicklung wasserbasierter Klebstofflösungen für flexible Verpackungen arbeiten, die auf die Anforderungen digitalen ElectroInk-Druckverfahrens von HP Indigo zugeschnitten sind. Die Epotal-Laminiersysteme bieten laut BASF im Vergleich zu lösemittelhaltigen und lösemittelfreien Klebstoffen erhebliche Vorteile.

Neue Digitaldruckmaschine für Etiketten und flexible Verpackungen

Kindler Etikettenservice setzt auf HP Indigo 20000 Digital Press

Kindler Etikettenservice erweitert mit der neuen HP Indigo 20000 Digital Press seine Digitaldruckkapazitäten und setzt auf ein breites Druckformat (Quelle: HP)
Die Rolf Kindler Etikettenservice GmbH, Endingen am Kaiserstuhl, nahm im Januar 2017 eine HP Indigo 20000 Digital Press in Betrieb. Das Unternehmen baut so die Kapazität für die digitale Produktion aus und erhöht die Produktivität bei der Herstellung spezieller Etiketten im Großformat.

Treffsicher und flexibel am Markt agieren

Marketingchancen durch Digitaldruck

Kunden können durch Etiketten mit maßgeschneiderten Inhalten zielgenau angesprochen werden, die auch in Kleinstauflagen ohne großen Aufwand realisierbar sind
Das HP Indigo-Digitaldruckverfahren wurde ab 1984 als eine eigenständige Drucktechnologie entwickelt und 1993 im Markt eingeführt. Die Qualität ist den traditionellen Druckverfahren fast ebenbürtig. Der Digitaldruck hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Trotzdem werden von Marketingfachleuten die darin liegenden Chancen noch wenig genutzt. Ein Statement der Robos GmbH & Co. KG, Kornwestheim,…

Spatenstich für den Neubau

Robos legt zwei Standorte zusammen

Aufstellung zum ersten Spatenstich: Für Robos beginnt in einigen Monaten eine neue Ära der Firmengeschichte mit einem Neubau
Mit dem symbolischen Spatenstich begannen für die Etikettendruckerei Robos in Kornwestheim die Bauarbeiten am Unternehmens-Neubau. Die größte Investition in der Unternehmensgeschichte wird in den kommenden Monaten Stück für Stück Wirklichkeit. Damit verbunden ist ein enormer Innovationsschub, denn es wird im gleichen Zuge in neue Druckmaschinen investiert.

Präsentiert von Etiketten-Labels

Digital Printing today 2-2016

Um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden, setzen Druckereien für Etiketten und Verpackungen verstärkt den Digitaldruck als zusätzliche Methode ein. Lesen Sie die zweite „Digital Printing today“-Special-Ausgabe mit den folgenden Beiträgen: „Mehr Etiketten dank schnellerer Digitaldrucksysteme“, „Siegwerk entwickelt Inkjetfarben für die Etikettenbranche“ und „Tintenstrahldruck für industrielle Anwendungen“.

HP Indigo WS6800 für gestiegene Anforderungen

Kummor Druck erneuert den Digitaldruck

HP WS6800 bei Kummor Druck (v.l.n.r.): Thorsten Glaab (HP Account Manager), Sigurd Herrmann (Geschäftsführer Kummor Druck), Markus Dohr (Digitaldruck Operator bei Kummor Druck)
Die Kummor GmbH, eine auf Etiketten und Verpackungen spezialisierte Druckerei aus Franken, ersetzt nach zwei Jahren eine HP Indigo WS4600 aufgrund der stetig gestiegenen Auftragslage durch eine WS6800. Die Maschine ermöglicht kurze Durchlaufzeiten, den Druck variabler Daten und kostengünstiger Kleinauflagen. Der digitale Workflow der Maschine soll zudem die Druckkosten senken.