Betrachtung der Kosten

Laserstanzen im Vergleich zur rotativen Stanzung

Ob konventionell oder Laserstanzen: Jedes Verfahren bietet Vor- und Nachteile und sollte gründlich gegeneinander abgewogen werden
Der digitale Druck, genauer die digitale Bebilderung, erobert auch in der Herstellung selbstklebender Etiketten einen immer größeren Marktanteil. Dabei sind nicht riesige Mengen bewältigter Quadratmeter an Selbstklebematerial das Kriterium, sondern die kleinen bis mittleren Auflagengrößen. Der frühere „Lückenfüller nach unten“ mausert sich zum etablierten Herstellverfahren für Selbstklebeetiketten.

Die Grundlagen beim rotativen Stanzen von Etiketten

Rotatives Stanzen von Etiketten
In der Etikettenherstellung wird überwiegend rotativ gestanzt. Im Vergleich zum Flachbettstanzen wird dabei weniger Anpressdruck benötigt. Zudem lässt sich die Materialbahn kontinuierlich und mit hohen Geschwindigkeiten verarbeiten. Als Standardwerkzeug haben sich flexible Stanzbleche etabliert, die auf Magnetzylinder aufgezogen werden. Bei dieser Technik sind jedoch zahlreiche Parameter zu beachten.

Kleiner Spalt, große Wirkung

Effektive Kontrolle und Anpassung des Spaltmaßes beim Stanzen von Etiketten

Abbildung 1 (links): Schematische Darstellung eines Stanzaggregats und des Spaltmaßes zwischen den Zylindern
Beim Stanzen von Etiketten kommt dem Abstand zwischen Stanz- und Gegenstanzzylinder, dem so genannten Spaltmaß, elementare Bedeutung zu. Durch verschiedene Einflüsse kann das Spaltmaß im Laufe der Zeit, aber auch während des Produktionsprozesses variieren und damit das Stanzergebnis negativ beeinflussen. Abhilfe schaffen hier verstellbare Gegendrucksysteme, die sich in ihrer Machart und Leistungsfähigkeit unterscheiden.

Vom Stanzblech bis zur kompakten Maschine

Kocher+Beck auf der Labelexpo Americas

Auf der Labelexpo Americas zeigt Kocher+Beck unter anderem sein Matrixaufwickelsystem UR Precision 440M Vignette
Auch in diesem Jahr wird sich Kocher+Beck auf der größten Fachmesse der Region, der Labelexpo Americas, mit innovativen Produkten präsentieren. Die Labelexpo Americas, größte Fachmesse der Region im Bereich Etiketten- und Verpackungsdruck, findet vom 13. bis 15. September 2016 im Donald E Stephens Convention Center in Rosemont  Illinois statt.

Jobwechsel bei laufender Produktion

Kocher+Beck zeigt Quick Change Pro Stanzaggregat in Funktion

UR Precision R: Automatisches Transfer-Aufwickelsystem
Ohne Unterbrechung der laufenden Produktion können mit dem Quick Change Pro Stanzaggregat, Magnetzylinder und Stanzbleche vorbereitet und somit ein Jobwechsel auf Knopfdruck und in Sekundenschnelle durchgeführt werden. Die Funktionsweise dieses Stanzaggregates wird auf der drupa in Halle 3, StandE86, integriert in die aktuelle Generation des Non–Stop-Rollenwechselsystems UR Precision 440, gezeigt.

Walzen-Aufbewahrungs- und Transport Version 2

Lappe stellt weiteres Quicktrans-System vor

Mit der zweiten Version des Quicktrans lassen sich bei Bedarf bis zu 32 Walzen lagern und transportieren
Kurz nachdem die Herrmann Lappe Hamburg e. K. im Oktober 2015 mit Quicktrans einen flexiblen Aufbewahrungs- und Transportwagen für Druckwalzen, Magnetzylinder, Rasterwalzen u.a. vorgestellt hatte, präsentierte das Unternehmen nun eine weitere Variante für schmalere Walzen, beispielsweise im Etikettenbereich.