Individuelle Flaschen bis zur Losgröße 1

Direktdruck statt Etiketten: belgische Brauerei Martens druckt auf PET-Flaschen

Individuelle Motive mit Losgröße Eins gestalten oder besondere Marketing-Kampagnen innerhalb kürzester Zeit umsetzen – mit Direct Print Powered by KHS. Die belgische Brauerei Martens verzichtet auf Etiketten und druckt direkt auf PET-Flaschen

PET Direktdruck
Unterschiedliche Bildmotive der teilnehmenden Nationen wurden direkt auf die PET-Flaschen gedruckt, unter anderem auch für den WM-Titelverteidiger Deutschland (Quelle: KHS-Gruppe)

Pünktlich zum Start des Turniers in Russland bietet die belgische Brauerei Martens ihr Premium Bier in 32 länderspezifischen Flaschendesigns auf dem französischen Markt an. Unterschiedliche Bildmotive der teilnehmenden Nationen wurden auf die PET-Flaschen gedruckt.

Anzeige

Überzeugt vom Direktdruck

Bereits 2015 hatte die belgische Brauerei als erster Getränkehersteller überhaupt mit dem Prototyp von Direct Print Powered by KHS direkt bedruckte Flaschen in den Markt eingeführt. Martens ist von dem digitalen Direktdruckverfahren überzeugt und setzt auch in Zukunft auf die Technologie von NMP Systems und KHS, heißt es seitens der belgischen Brauerei.

Direktdruck bei Martens
Direct Print Powered by KHS bietet Getränkeproduzenten große Flexibilität beim Design – so wie der belgischen Brauerei Martens, die zur Fußballweltmeisterschaft besonders gestaltete Flaschen auf den Markt bringt (Quelle: KHS-Gruppe)

In der Martens-Produktionslinie wird nun das Nachfolgemodell Pilot 1.0 mit vielen Neuerungen eingesetzt. Dazu gehören unter anderem technologische Erweiterungen, die eine noch bessere Druckqualität bei hohen Geschwindigkeiten erlauben sowie die Möglichkeit, jede einzelne Flasche mit anderen Motiven in kürzester Zeit zu bedrucken. Der Kunde entscheidet selbst, ob er die individuellen Motive hintereinander oder zufällig ausgewählt auf die Flaschen druckt. Eine zusätzlich entwickelte Druckbildkontrolle stellt die Qualität bei industrieller Leistungsfähigkeit sicher.

Losgröße Eins mit individuellen Motiven

Egal, ob eine oder tausende Flaschen unterschiedlich bedruckt werden: Individuelle Motive, die auf Marketing-Aktionen oder sogar Kundenwunsch hin angepasst und in kürzester Zeit produziert werden, sind mit der Direct-Print-Maschine möglich und bieten den Getränkeproduzenten einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. Insbesondere für Marketing-Kampagnen wie die aktuelle WM-Aktion von Martens ist die kurze Time-to-Market-Phase ideal.

Die mit dem digitalen Druckverfahren produzierten Flaschen sind zudem voll recyclingfähig. Das bestätigte im vergangenen Jahr erneut die European PET Bottle Platform (EPBP) durch Verlängerung des erteilten Zertifikats. Mit Direct Print Powered by KHS bedruckte PET-Flaschen haben laut KHS keinen negativen Einfluss auf das rPET und sind für das PET-Recycling von der Flasche zur Flasche offiziell zugelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: