FINAT-Auszeichnung für Avery Dennison und die CleanFlakes

Mark Macaré (l.) FINAT und Jan 't Hart (r.), Senior Director Innovation Sustainability and Compliance, freuen sich über die Auszeichnung (Quelle: Avery Dennison)

Avery Dennison wurde in diesem Jahr mit dem “FINAT Recycling and Sustainability Award” ausgezeichnet – für eine Innovation, die ein geschlossenes PET-Recycling ermöglicht.

Das CleanFlake-Portfolio (Video) ermöglicht die Herstellung von hochwertigem recyceltem PET (rPET) aus  gebrauchten Flaschen unter Beibehaltung der wichtigen visuellen Wirkung und der Zulassung zum Kontakt mit Lebensmitteln. Das Portfolio reduziert die Umweltbelastung weiter, indem es recyceltes PET-Material verwendet.

Anzeige

Jeroen Diderich, Vice President und General Manager EMEA: “FINAT ist eine wichtige Organisation, die unseren Kundenstamm repräsentiert, und wir freuen uns über diesen Sieg. Die CleanFlake-Technologie ist ein Beispiel für die vielen Initiativen, die wir ergreifen, um den Materialverbrauch und die Verschwendung zu reduzieren. Die Erzeugung sauberer PET-Flakes, frei von Etiketten- und Tintenverunreinigungen, ist eine schwierige Aufgabe für Recycler. Wir haben an der Entwicklung eines Etiketts gearbeitet, das sich in einer konventionellen Recyclinganlage vollständig von den Flaschen trennt, und CleanFlake kann den Kreislauf schließen – und so hochwertiges rPET erzeugen, das sich für die Herstellung neuer PET-Flaschen oder anderer Lebensmittelverpackungen eignet”.

Das Portfolio erfüllt laut Avery Dennison viele Anwendungsanforderungen, mit einem klaren Material im No-Label-Look, einer weißen Version und flexiblen Materialien, die sich an verformbare Behälter oder Maßänderungen in frisch gegossenen Flaschen anpassen können, wodurch Etikettendimensionsfehler beseitigt oder deutlich reduziert werden.

Jenny Wassenaar, Leiterin für Nachhaltigkeit und Compliance, betonte dazu, dass die Umweltvorteile beträchtlich seien, einschließlich der Nachhaltigkeitsgewinne, die durch die Option eines rPET23-Liners mit 30% Abfall möglich seien: “Unsere Analyse zeigt, dass der Einsatz von 1 Mio. M² rPET23 den Verbrauch an fossilen Brennstoffen um 30% (60 Barrel Öl), den Energieverbrauch um 23% (entspricht 17 Haushalten pro Jahr) und den Wasserverbrauch um 20% reduziert.”

Das könnte Sie auch interessieren: