Investition in den Digitaldruck

Froben Druck installiert HP Indigo für den Kleinauflagendruck

Der auf Rollenhaftetiketten für den Lebensmittelbereich spezialisierte Druckdienstleister Froben Druck, Ottersberg, investierte in eine HP Indigo WS6800 Digital Press und will damit einer wachsenden Nachfrage des Marktes nach hochwertigen Etiketten, schnellem Service und wirtschaftlichen Kleinauflagen nachkommen.

Bereits Ende letzten Jahres hat Froben Druck die Produktionsfläche um eine zusätzliche Halle vergrößert und weitere Druckmaschinen für größere Auflagen in Betrieb genommen. Für Timo Wolfsdorf, Mitglied der Geschäftsführung und verantwortlich für das Qualitätsmanagement, war eine zusätzliche Digitaldruckmaschine essentiell: „Nach gründlicher Prüfung der angebotenen Digital-Systeme und zur Ergänzung unseres Maschinenparks wird eine neue HP Indigo WS6800 in Vollausstattung für kleinere Auflagengrößen installiert.“

Froben Druck begann in den 1970er Jahren mit der Produktion von Rollenhaftetiketten und kann auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Um den hohen Qualitätsanforderungen der Kunden gerecht zu werden und das wirtschaftlichste und geeignetste Verfahren zu finden, passt das Unternehmen das Druckverfahren jedem Layout individuell an. Das Angebot reicht von Nassoffset-, Trockenoffset- und Flexodruck über Buchdruck bis hin zu Siebdruck. Auch Spezialmaschinen, die die Umsetzung von Sonderkonstruktionen ermöglichen, gehören zum Angebot von Froben Druck. In der hauseigenen Entwicklungsabteilung entstehen individuelle Lösungen für schwierige Anwendungswünsche von Kunden, die die Vielfalt an Druckmöglichkeiten sehr schätzen. In allen Druckverfahren kommen ausschließlich Low-Migration-Druckfarben und Lacke zum Einsatz.