Exklusivabkommen für D/A/CH

Grafische Systeme schließt Vertriebsabkommen mit Lesko

Die Grafische Systeme Volker Schischke Handelsgesellschaft mbH, Meerbusch, schloss mit dem polnischen Unternehmen Lesko Engineering, Spezialist für  Konvertiermaschinen für Etiketten und Verpackungsmaterialien, ein exklusives Vertriebsabkommen für die DACH-Länder.

Grafische Systeme und Lesko auf der Labelexpo
(von links:) Holger Grundmann, Geschäftsführer Grafische Systeme GmbH, Leszek Seroczyński, Inhaber Lesko Engineering, Piotr Malinowski, Sales und Marketing Manager Lesko Engineering auf der Labelexpo 2017 (Quelle: Grafische Systeme)

Es gibt zwei Modellreihen, die kompakte RLS und die modulare CL. RLS-Modelle werden in den Bahnbreiten 280, 380, 440 und 530 mm als reine Umwickler zur Konfektion und Inspektion konfiguriert. Kontrollsysteme unterschiedlicher Leistungsfähigkeit bis zur 100%-Kontrolle können integriert werden. Lesko bietet die Systeme modular an – Wunsch, Bedarf und Budget des Kunden entscheiden die Auswahl.

Lesko Umroller GLS
Umroller RLS mit Kontrollsystem und verlängerter Bahnführung (Quelle: Lesko)

Die RLS-Umwickler verfügen über eine Basisausstattung mit Bahnkantensteuerung, Zugwalze und komfortablem Zähler, die mit einem breiten Angebot an Zusatzausstattung komplettiert wird. Zum Längsschneiden stehen Scherenschnittmesser, Rasiermesser oder Quetschmesser zur Verfügung. Aus der kompakten Modellserie gibt es, aufgerüstet mit einem oder zwei Stanzwerken, auch die Stanzmaschinen RLS DIE in den gleichen Ausstattungsmöglichkeiten und Bahnbreiten. In der Bahnbreite 280 mm wird ein Modell RLS G zum Querschneiden angeboten, das entweder mit einem Bogensammelbehälter oder einem Schuppenauslageband versehen werden kann.

Die modulare Reihe CL wird ebenfalls in den Bahnbreiten 280, 380, 440 und 530 mm gebaut und hat den Vorteil, dass zusätzliche Werke jederzeit nachgerüstet werden können. Weitere Informationen und technische Details lesen sie in der nächsten Etiketten-Labels.