Win-Win-Situation für Mitarbeiter und Betrieb

Hagmaier Etiketten bietet Fernstudium im Betrieb an

(Bild: Hagmaier Etiketten)

Langfristig Mitarbeiter mit Fachwissen zu binden und das mit Motivationseffekt, war einer der Auslöser ein Studierprojekt anzubieten.

Hagmaier Etiketten hat in der Regel der Auszubildende in den Bereichen Büro, Repro, Druck beschäftigt. Oft werden die Guten abgefischt und machen Karriere bei den großen Unternehmen der Umgebung. Durch die Möglichkeit eines bezahlten Studiums nach der Ausbildung soll die Firmenbindung attraktiv und die Qualität der Mitarbeiter erhöht werden.

Anzeige

Ab sofort bietet Hagmaier Etiketten den Auszubildenden die Möglichkeit eines Fachhochschul-Fernstudiums an. In der Praxis bedeutet das: Montag bis Donnerstag arbeiten, Freitag und Samstag studieren. Der Vertrag läuft über fünf Jahre. Das Studium dauert in der Regel drei Jahre. Während des gesamten Zeitraums wird eine angepasste Entlohnung vereinbart. Die Studiengebühren und Ausgaben die mit dem Studieren zusammenhängen, werden von Betrieb übernommen.

Nach dem Studium ist der Mitarbeitende dann noch zwei Jahre an seinen Betrieb gebunden. Das Angebot ist mit großem Interesse angenommen worden. Ein Auszubildender im dritten Lehrjahr, hat bereits zugesagt und wird im Bereich Wirtschaftsinformatik an der FH Riedlingen sein Studium absolvieren. Für den Bereich Druck wird noch ein passendes Fernstudium gesucht.

Das könnte dich auch interessieren