Digitaldruck mit Cluster-Einheiten

Labelexpo-Erfolg für Mouvent mit Cluster-Technologie

Mouvent auf der Labelexpo Americas
Messebesucher studieren Druckproben aus digitalen Etikettendruckmaschinen von Mouvent (Quelle: Mouvent)

Mouvent, ein Schweizer Digitaldruck-Start-up-Unternehmen aus der Schweiz, gegründet von Bobst und Radex, konnte mit seiner Cluster-Technologie auf der Labelexpo Americas einen Erfolg überzeugen. Mouvent nutzt statt Druckbalken mit festen Größen Cluster, die in einer modularen und skalierbaren Matrix angeordnet sind. Das Ergebnis ist ein System, das sich an fast alle Substrate, Breiten und Märkte anpassen lässt.

Mouvent auf der Labelexpo Americas
Messebesucher studieren Druckproben aus digitalen Etikettendruckmaschinen von Mouvent (Quelle: Mouvent)

Die Etikettendruckmaschinen, die in Europa eingeführt sind und 2019 nach Amerika kommen sollen, umfassen die Mini-Etikettendruckmaschine LB701-UV, die kleinste Maschine ihrer Art auf dem Markt; die Etikettendruckmaschine LB702-UV, die eine industrielle Etikettenproduktion zu geringen Gesamtbetriebskosten erlaubt, sowie die LB702-WB, die nur 100%ig wasserbasierte Mouvent-Tinten verwendet, und somit frei von flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) und laut Mouvent lebensmittelsicher ist.

Anzeige

Die drei Etikettendruckmaschinen können alle bis zu sieben Farben drucken: auf Papier, selbstklebendem und nassklebendem Etikettenmaterial sowie auf flexiblen Materialien – bei einer Produktionsleistung von bis zum 100 m/min, einer nativen Auflösung von 1200 x 1200 dpi und einer optischen Auflösung von 2000 dpi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: