Veredelung digital gedruckter Etiketten

Logo-Etiketten investiert in eine weitere Rotocontrol-Maschine

Der Etikettenhersteller Logo-Etiketten, Mahlberg, hat zum dritten Mal in eine Rotocontrol-Maschine der DT340-Serie zur Veredelung von digital vorgedruckten Etiketten investiert.

Rotocontrol DT340
Die neue Rotocontrol DT340 für die Verarbeitung digital gedruckter Etiketten bei Logo-Etiketten (Quelle: Printcon)

Die modular aufgebaute Maschine ist mit einer Abwickeleinheit für 1200 mm Rollen, einer Vetaphone-Corona-Einheit, zwei Bobst-Flexodruckwerken mit GEW-UV-Trocknung, einer Kaltfolieneinheit, einer semirotativen Stanzeinheit inklusive Kocher + Beck Gapmaster, einem Nikka-Inspektionssystem und dem automatischen EPOS-Schneidesystem mit Schermessern ausgestattet.

Die Gundlach Packaging Group ist der Verbund aus drei Packaging Spezialisten mit Hauptsitz in Oerlinghausen. Am Standort Mahlberg produziert die Logo Etiketten GmbH konventionelle und digital bedruckte Etiketten, Shrink Sleeves sowie Banderolen. Am Standort Mahlberg stehen bereits zwei Rotocontrol-RSC440-Inspektions-/Schneidemaschinen. Der Verkauf wurde von Printcon, der Rotocontrol-Vertretung in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz begleitet. Weitere Informationen: www.rotocontrol.com/en/products/dt-series.php und www.printcon.net