Optikett investiert in neue Grafotronic-Weiterverarbeitungsmaschine

Grafotronic DCL2
Blick auf die Grafotronic DCL² (Quelle: Grafotronic)

Im Dezember 2018 unterschrieb die Spezialdruckerei Optikett Etiketten von der Rolle GmbH in Vechta den Kaufvertrag über eine neue Weiterverarbeitungsmaschine von Grafotronic mit neuester Technologie und umfangreicher Ausstattung.

Die modulare Weiterverarbeitungsmaschine mit 350 mm Bahnbreite wird im Frühling 2019 installiert und in Betrieb genommen. Zu den wesentlichen Gründen für die Investition gehören die Modularität, Investitionssicherheit in die Zukunft (da die Maschine aus/-erweiterbar ist), die schnelle Lieferzeit und der Service durch Graficon. Grafotronic Weiterverarbeitungsmaschinen werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch die Graficon Maschinenbau AG von der Ostschweiz vertrieben und gewartet.

Das könnte Sie auch interessieren