Wohin mit dem restlichen Haftmaterial?

swaproll.com – eine neue Verkaufsplattform für Restposten

Die neue Plattform swaproll.com bietet die Möglichkeit, Produkte zu kaufen und zu verkaufen. Der Dienstleister bezeichnet es als eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten und die Umwelt. Unnötiger Müll wird vermieden und Ressourcen geschont.

Wohin mit dem restlichen Haftmaterial? Diese Frage stellen sich die Unternehmer immer wieder. Die Druckereien haben oftmals Haftmaterial auf Lager, welches nicht mehr gebraucht werden kann. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Zum Beispiel musste mehr Material bestellt werden, als für den Auftrag notwendig war. Oder weil ein vielversprechendes Projekt schlussendlich nicht realisiert wurde.

Natürlich will man das Material nicht entsorgen und hofft immer, es eines Tages noch verwenden zu können. Schließlich hat man ja dafür bezahlt. Bis zur Inventur und nun muss das Material entsorgt werden. Was eine Druckerei nicht mehr benötigt, ist vielleicht für eine andere genau richtig, vor allem bei Spezialitäten, die teuer sind und lange Lieferzeiten haben. Neben Haftmaterial kann man natürlich auch alte Maschinen, Maschinenteile, Verpackungen und Monofolien inserieren.

swaproll.com möchte die Druckereien zusammenbringen und mit der Plattform eine Möglichkeit bieten, die Restbestände zu verkaufen oder zu kaufen. Je grösser das Netzwerk der Teilnehmer ist, umso grösser ist auch der Nutzen für die Druckereien.