Label Partners setzt auf Plattenprozessor von Asahi

Verarbeitungszeit mit neuem Plattenprozessor halbiert

Label Partners, ein australischer Etikettendrucker, installierte einen All-in-One-Plattenprozessor AWP 2530 Combi von Asahi Photoproducts für die Flexodruckplatten Asahi AWP-DEF. Die Druckerei konnte damit nach eigenen Angaben die Verarbeitungszeit zur Flexoplattenherstellung halbieren.

Die Druckerei hat ihren Sitz im Süden Australiens und produziert Etiketten für Unternehmen in den Bereichen Wein, Lebensmittel und Getränke, Frischwaren, wie Geflügel und Milchprodukte, Kraftfahrzeuge und pharmazeutische Produkte sowie für die chemische Industrie.

Label Partners ist das erste australische Unternehmen, das sich für das Verarbeitungssystem Asahi AWP entschieden hat. Mit der Installation des Auswaschgerätes Asahi AWP hat man eigenen Aussagen zufolge im gesamten Prozess bessere Qualität und Konstanz von der Druckplatte zur Druckmaschine realisieren können. Das Auswaschgerät ist so konzipiert, dass es bei einer Störung selbst sofort anzeigt, wo das Problem liegt, so dass der Fehler umgehend behoben werden kann.

Die Druckplatten von Asahi sind mit der „Pinning Technology for Clean Transfer“ ausgestattet. Sie ermöglicht eine niedrige Oberflächenspannung der Flexoplatte, so dass die gesamte verbleibende Druckfarbe auf den Bedruckstoff übertragen wird. Damit verringert sich im Vergleich zu konventionellen Druckplatten die Anzahl der Reinigungsintervalle der Druckmaschine, wodurch sich die Rentabilität deutlich werden soll. Diese Druckplatten gewährleisten laut Asahi sehr hohe Auflösung mit feinen Rasterweiten und sanften Verläufen gegen null.