Avery Dennison – Neue Aqua-Opague-Lösung

Neue Aqua-Opaque-Lösung von Avery Dennison

Avery Dennison präsentiert zur Labelexpo seine neue Aqua-Opaque-Lösung. Sie soll verhindern, dass sich Etiketten bei Wasserkontakt grau färben und dadurch neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen.

Anzeige

Die Aqua-Opaque-Lösung erfordert laut Avery Dennison keine zusätzliche Folienschicht und kein dickeres Papier. Es kommt ein Dispersionsklebstoff zum Einsatz, der auf konventionellen Druckmaschinen einsetzbar ist. Die Biegesteifigkeit des Papiers soll der eines normalen Etikettenmaterials entsprechen und auf dem Flaschenhals verklebt werden können.

Andrew Crawford, Marketing-Vizepräsident Avery Dennison dazu: „Einige ungestrichene Papiere gewährleisten ein besonders hochwertiges Erscheinungsbild der Flasche, verlieren aber bei Wasserkontakt bis zu 50% ihrer Opazität, wenn sie mit einem konventionellen Klebstoff aufgebracht wurden. Das Flaschenetikett wirkt schnell grau und die Farben verlaufen. Unsere neue Lösung schützt ungestrichene Papiere bis zu zwei Stunden lang vor Feuchtigkeit; die opak-weiße Oberfläche bleibt erhalten. Interessant ist diese Lösung insbesondere für Winzer, die Weißwein, Rosé und Sekte keltern, welche auch im Eiskübel hochwertig aussehen müssen, um das Premium-Image der Marken zu schützen.”