25 Jahre Etiketten-Labels

Michael Feuerstack – Ziel ist die internationalisierte Etikettenfertigung

Den Markenkern der Bizerba-Etikettenfertigung galt es zu erhalten und zu fördern, d. h. den Kunden der wiegenden Systeme eine Systemlösung aus Service und Verbrauchsmaterial mit höchster Funktionalität liefern zu können. In diesem Sinn gilt es, höchste Funktionalität durch eigene PSA-Laminatfertigung mit bester Qualität und bestem Lieferservice dem Kunden bieten zu können. Ein Kommentar von Michael Feuerstack, Bizerba Labels & Consumables GmbH.

Michael Feuerstack
Michael Feuerstack Director Labels & Consumables am Bizerba-Standort in Bochum (Quelle: Bizerba)

Die Etikettenfertigung wurde daher 2000 an einen 150 m entfernten neuen Standort mit ausreichend Platz für Wachstum und Optimierung des Fertigungsdurchlaufs verlagert. Seit 2001 sind die ersten Weichenstellungen in der Fertigungstechnologie erfolgt, so ist der UV-Buchdruck durch neueste UV-Flexo-Technologie mit Servo-Antrieben erweitert worden. Seit 2005 ist mit der HP Indigo der Digitaldruck eingeführt worden. Heute stehen bei der Bizerba L&C GmbH ca. 20 Fertigungsanlagen zur Verfügung.

Kontinuierlicher Ausbau der Fertigung

Neben dem kontinuierlichen Ausbau der Fertigung im Etikettenwerk in Bochum ist ab 2008 die Internationalisierung der Etikettenfertigung erfolgt. Der Beginn dieser Entwicklung erfolgte in den USA. Inzwischen besteht die Bizerba-Etikettengruppe aus sechs Standorten. Die Bedeutung der Etikettenfertigung ist über die letzten 25 Jahre somit kontinuierlich gewachsen von etwas über 15 Mio. Euro zu heute über 100 Mio. Euro.

Seit 2016 ist mit dem Start der Lean-Enterprise Umsetzung in Zusammenarbeit mit einem renommierten Consultant der Schritt zu weiterer Exzellenz in der Fertigung begonnen worden. Mit diesem Projekt wird angestrebt, Verschwendung in allen Prozessen zu analysieren und mit den entsprechenden Tools aus dem Lean Prozess zu eliminieren.

Stärkere Personalisierung und Individualisierung

Die Digitalisierung des Druckprozesses wird sich in den nächsten Jahren weiter fortsetzen und Etikettenlösungen erlauben, die stärker personalisiert und individuell gestaltet sein können. Ebenso wird die elektronische Artikelsicherung weitere Einsatzfelder finden. Umweltschutz, Ressourcenverbrauch, Hygiene und Digitalisierung sind zudem Anforderungen, die auch die Etikettenindustrie in den kommenden Jahren weiter verändern werden. In diesem Sinne wird sich auch der Einsatz von Linerless weiterverbreiten. Seit 2000 ist Bizerba für Linerless ein führender Lieferant.

Die Themen der nächsten Jahre:

  • Zunehmende Wichtigkeit von Individualisierung bei Verpackung und Etikett (Digitaldruck, kleine Auflagen)
  • Service-Gedanke, Lieferant als kompletter Lösungsanbieter (Etikettenmanagement, Zusatzleistungen)
  • Weltweite Verfügbarkeit, Ein Ansprechpartner (dargestellt durch die internationalen Standorte der Bizerba Etiketten Gruppe)
  • Umweltaspekte, Verbrauchersensibilität