Labelexpo-Nachlese

Bobst konnte mit neuen Etiketten- und Verpackungsdruckmaschinen punkten

Mit der M1, der M5X, der M6 und der ganz neuen M8 präsentierte Bobst auf der Labelexpo seine neuesten Lösungen für die Etiketten- und Verpackungsbranche. Diverse Aktionen zur Präsentation sorgten zusätzlich für einen die Erwartungen übertreffenden Besucherandrang. Für das Unternehmen war die diesjährige Show daher ein Highlight in der Unternehmensgeschichte.

Bobst Labelexpo Stand
www.geofff.be
Neue Maschinen und Konzepte lockten zahlreiche Besucher auf den Bobst-Stand machten die Labelexpo für das Unternehmen zum großen Erfolg (Quelle: Bobst)

Die M1-Line ist laut Bobst robust und leistungsstark, erfüllt alle Bobst-Qualitätsstandards und verfügt über die erste Stufe der „Digital Automation“ (Laser-Vorregister und automatisches Register). Die neue M5X-Line für Etiketten und Verpackungen demonstrierte die zweite Stufe der „Digital Automation“, d.h. die komplette Automatisierung von Druck- und Register-Einstellungen ohne manuellen Eingriff.

Bobst M5X
Die neue M5X-Line für Etiketten und Verpackungen demonstrierte die zweite Stufe der „Digital Automation“ (Quelle: Bobst)

Am eindrucksvollsten war laut Bobst jedoch die „Digital Flexo Challenge“: Zwei M6-UV-Flexodruckmaschinen, eine bei einem Kunden in Mailand und ein Zwillings-Modell am Labelexpo-Stand, traten gegeneinander an bei der Einrichtung eines Auftrags mit Lebensmittelverpackungen.

Bobst M6
Die beiden M6-Druckmaschinen lieferten auf der Labelexpo „in Echtzeit“ acht fast identische Umrüstzeiten (Quelle: Bobst)

Der Wettkampf wurde per Satellit live auf einem Split Screen am Messestand übertagen. Zweimal täglich führten beide Maschinen live und fast 1000 km voneinander entfernt einen Auftragswechsel durch. Die beiden M6-Druckmaschinen lieferten auf der Labelexpo „in Echtzeit“ acht fast identische Umrüstzeiten und zeigten damit, dass jede M6-Flexodruckmaschine unabhängig von Bedienperson und an jedem Standort der Welt in weniger als einer Minute von einem Auftrag zum nächsten wechseln kann – und das bei einer unbegrenzten Anzahl von Farben. Vervollständigt wurde das Digital-Automation-Portfolio durch die Premiere des Smart Digimount, einem vollautomatischen Montagesystem für Flexodruckplatten ohne manuelles Eingreifen durch den Benutzer.

Die neue M8 Line ist eine digitale Flexodruckmaschine im mittleren Bahnbreitenbereich für die Produktion von flexiblen Verpackungen und Faltschachteln mit extrem hoher Geschwindigkeit.

Mit Markenherstellern und Branchenpartnern veranstaltete Bobst zudem als Teil der neu gegründeten FoodSafetyUV-Gruppe das Safe4You-Seminar. Ziel von FoodSafetyUV ist es, Branchenstandards für Lebensmittelverpackungen anzugleichen und für die Sicherheit neuster UV-Flexodrucktechnologien in Bezug auf die strengen Lebensmittelvorschriften zu werben. Neben weiteren Aufgaben soll FoodSafetyUV der Branche helfen, ein „einfaches“ Zertifizierungssystem für Verpackungsunternehmen zu entwickeln, dass die Sicherheit ihrer Produkte mit UV-Farben und -Lacken im indirekten Kontakt mit Lebensmitteln garantiert.