Labelexpo Europe 2017

BST eltromat – Vielfalt für die Qualitätssicherung

Bahnlaufregelung, Bahnbeobachtung, 100%-Inspektion, Farbmessung und Registerregelung stehen im Vordergrund der Präsentation von BST eltromat (Halle 6, Stand E60) auf der Labelexpo Europe 2017. Zu den Highlights gehören zudem Produkte rund um das Farbmanagement für den Offsetdruck.

So zeigt BST eltromat einen Compact Guide mit einem digitalen Linien- und Kontrastsensor CLS Pro 600 und einen Compact Guide mit einem Wide Array-Sensor. Mit seinem großen Sichtbereich bietet dieser Sensor nach Unternehmensangaben in der Bahnlaufregelung Möglichkeiten, wo Bahnkantensensoren an ihre Grenzen stoßen. Das ist etwa bei wechselnden Bahnbreiten der Fall.

BST eltromat Compact Guide
Thorsten Ulonska www.ulonska.net
BST eltromat zeigt eine Bahnlaufregelung Compact Guide mit einem Wide Array-Sensor, der mit seinem großen Sichtbereich in der Bahnlaufregelung neue Möglichkeiten bietet (Quelle: BST eltromat)

Highlight ist der neue ekr commander für das Regelgerät ekr 500 digital mit intuitiver Bedienung, einer komplett überarbeiteten Hardware-Basis, neuer Software und höherer Auflösung. Der neue ekr commander ist 100%ig abwärtskompatibel. So kann er bei bereits in Maschinen vorhandenen Regelgeräten ekr 500 digital gegen die bisherigen Commander ausgetauscht werden.

Als Lösungen für die Bahnbeobachtung zeigt BST eltromat die Videoüberwachungssysteme Super Handy Scan 4000 und das Power Scope 5000. Hoher Bedienkomfort soll über die Schnellzugriffstasten der externen Tastatur oder optional mit intuitiver Gestensteuerung entstehen. Weitere Merkmale des Videoüberwachungssystems sind der verschleißfreie elektronische Zoom sowie aufgrund der hochauflösenden digitalen Kamera und des LED-Blitzes ausgezeichnete Bildqualität.

Darüber hinaus werden ein Compact Guide, ein 100%-Inspektionssystem Shark 4000 LEX und das vom BST eltromat-Kooperationspartner Nyquist Systems entwickelte Inspektionssystem Tubescan eagle view zu sehen sein. Das speziell für die Anforderungen der Schmalbahn- und Etikettenindustrie konzipierte, einfach bedienbare Shark 4000 LEX erkennt bei Bahnbreiten bis 600 mm kleinste Druckfehler in Echtzeit. Mit dem neuen QLink-Workflow hat Nyquist Systems die TubeScan-Produktfamilie erweitert und sich auf Themen wie Synchronisation, Datenhandling und Fehlereditierung fokussiert. Diese Lösung ist für Kunden gedacht, die TubeScan-Systeme parallel auf Druck- und Schneidemaschinen einsetzen.

Schließlich demonstriert BST eltromat sein modular aufgebautes iPQ-Centers mit den vier Modulen iPQ-Check für die 100% Druckbildinspektion, iPQ-View für die digitale Bahnbeobachtung, iPQ-Spectral für die inline Spektralfarbmessung und iPQ-Workflow als verbindendes Element. Mit iPQ-Spectral sollen Etikettendrucker sicherstellen können, dass die Farbwerte gedruckter Etiketten den Vorgaben der Kunden entsprechen. Dabei ist das iPQ-Center offen für Lösungen anderer Hersteller, z. B. die Automation Engine von Esko.

Gezeigt wird zudem die Farbzonensteuerung FSS 15 in Kombination mit dem Registerregler AR4000. Das FSS 15 sorgt in allen Offsetdruckwerken für präzise Farbeinstellungen. Unabhängig von der Druckbreite und der Zahl der Druckwerke soll der AR4000 in Offset- und Hybriddruckmaschinen höchste Registerpräzision ermöglichen. Als zusätzliche Option für das FSS 15 bietet BST eltromat Finecolor-Farbkästen mit lasergeschlitzten Präzisionsmessern mit Spezialdichtungen und bewährter Mechanik zur Farbzonenverstellung für reproduzierbare Spaltöffnungen zwischen Farbmesser und Farbduktor bei sämtlichen Farbzonen an.