Labelexpo-Nachlese

ETI Converting – kanadische Druck- und Stanzlösungen für vielfältige Anwendungen

Das kanadische Unternehmen ETI Converting Equipment, spezialisiert auf multifunktionale Inline-Beschichtungs- und Druckmaschinen, zieht für die Labelexpo-Teilnahme ein positives Fazit. Im Vordergrund des Interesses: Cohesio, Linerless und Pellicut.

Großes Interesse zeigten die Besucher an der Cohesio-Technologie. Für die Besucher war es von Vorteil, zu sehen, dass man nicht nur eigene selbstklebende Materialien und/oder Selbstklebe-Etiketten herstellen kann, sondern auch Kosten sparen kann, über hohe  Flexibilität verfügt und die Kontrolle über den gesamten Herstellungsprozess hat. Zudem besteht die Möglichkeit des Konterdrucks auf einer transparenten Folie, um so eine Überlaminierung zu vermeiden. Laut ETI ergeben sich so Möglichkeiten, um einzigartige Produkte herzustellen, die nicht so einfach vom Wettbewerb kopierbar sind.

Labelexpo-Stand ETI
Das kanadische Unternehmen ETI Converting zeigte diverse Lösungen von Druck bis Converting (Quelle: ETI Converting)

Die Besucher interessierten sich zudem für die Linerless-Lösungen von ETI. Tatsächlich bietet die Cohesio-Technologie die Möglichkeit, um inline Linerless-Etiketten mit einer Geschwindigkeit von 150 m/min herzustellen. Diese bewährte, aber fortschrittliche Technologie ist einfach und vielseitig. Sie bietet neue Möglichkeiten für Drucker, da ohne Träger auch die beiden Seiten des Linerless-Etiketts bedruckt werden können.

Auf großes Interesse stieß auch die Pellicut-Stanze. Die Hochgeschwindigkeits-Rotationsstanze ermöglicht das Stanzen auf sehr dünne PET-folie (19 µ) oder Glassine (30 gsm). Sehr interessiert waren die Besucher auch an der Mini-Cohesio mit neuem Beschichtungskopf, der nur 12 g/m² UV-Hotmelt, sowie 9 g/m² Standardhotmelt auf einer Breite von 520 mm bei 150 m/min aufträgt. Auf Basis des großen Interesses erwartet ETI, in den kommen Monaten gute Verkäufe besonders im Bereich der Cohesio-Maschinen.