Beispiele aus der Praxis

Flint Group: drei Druckmuster zeigen was geht

Die Flint Group präsentierte auf der Labelexpo anhand neuer Druckmuster eine Vielzahl ihrer Technologien. Die Muster sind das Ergebnis der technischen Zusammenarbeit und Partnerschaft zwischen Flint Group, Marvaco AB (Schweden) für das Design und die Druckvorstufe sowie St-Luc Labels & Packaging (Belgien) für den fertigen Druck des Shrink-Sleeves.

Die drei Muster – flexible Verpackungen, hochwertige Selbstklebeetiketten und Shrink-Sleeves – sind Ausdruck der Produktpalette der Flint Group in der Druck-Wertschöpfungskette. Das flexible Verpackungsdruckmuster wurde mit Hilfe von migrationsarmen Druckfarben produziert, wobei der Schwerpunkt auf der UV-LED-Druckfarbe Ekocure Ancora lag. Der Druck des Selbstklebeetiketts erfolgte über den konventionellen UV-Flexodruck – Flexocure Force – im Global Innovation Center für Narrow Web in Trelleborg in Schweden.

Druckmuster Flint Group
Die Flint Group präsentierte auf der Labelexpo Europe 2017 ihr Produktportfolio anhand von drei Druckmustern (Quelle: Flint Group)

Flexible Verpackungen: Die migrationsarme UV-LED-Flexodruckfarbe Ekocure Ancora eignet sich für den Etiketten- und Verpackungsdruck mit den strengsten Lebensmittelvorschriften.

Selbstklebeetiketten: Die UV-Flexodruckfarbe Flexocure Force zeichnet sich laut Flint durch ausgezeichnete Rheologie, hohe Farbstärke sowie hohe Leistung im Druck und auf der Druckmaschine aus.

Shrink-Sleeve: Dieses Muster wurde mit der vielseitigen migrationsarmen UV-Flexodruckfarbe Flexocure Ancora 50, die für Lebensmittel-Etiketten und ausgewählte Verpackungsanwendungen entwickelt wurde, gedruckt. Zum Einsatz kam unter anderem das Deckweiß YFA90101 mit niedrigem Reibungskoeffizienten, großer Deckkraft und Überdruckbarkeit.

Aufgrund ihrer Leistungsmerkmale in Kombination mit diesen neuen Technologien wurden Nyloflex-Thermaldruckplatten für das Druckmuster-Projekt gewählt. Hohe Detailgenauigkeit und Verarbeitungszeiten von 15 Minuten oder weniger zählen zu den Merkmalen. Die ersten Vertreter der Thermaldruckplatten – die nyloflex XPH und nyloflex XPM Digital sind für das Drucken auf Papier mit Rasterweiten von 80 L/cm (200 lpi) und mehr ausgelegt. Die demnächst auf den Markt kommenden nyloflex XVH und XFH runden das Thermaldruckplattenportfolio ab. Beide Flat-Top-Platten eignen sich für eine Vielzahl von Bedruckstoffen und sollen im ersten Halbjahr 2018 erhältlich sein.

Die  nyloflexThermaldruckplatten wurden mit dem ThermoFlexX 80-D bebildert, ein  digitaler Flexolaser mit zwei Laserköpfen. Der Belichter ermöglicht die Ausgabe bei Auflösungen von bis zu 5080 dpi, so dass selbst kleinste Details reproduziert werden können. Es ist möglich, mehrere Auflösungen auf der gleichen Druckplatte zu kombinieren oder Teilplatten zu belichten und ein breiteres Spektrum von hybriden und Oberflächenraster zu nutzen.

Das Projekt wurde auf einer Fünffarben-Plattform Nilpeter MO-4 in Verbindung mit FA-4-Modulen gedruckt. Sie ist mit fünf Druckstationen ausgestattet und kann zwischen mehreren Drucktechnologien, wie Flexo-, Sieb- und Offsetdruck, wechseln. Mit mehreren Trocknungssystemen ist Flint Group in der Lage, alle Farbtechnologien, einschließlich wasser- und lösemittelbasierte Farben für die Heißluft- oder IR-Trocknung sowie für UV-Quecksilberstrahler und die neusten UV-LED-Lampen zu verarbeiten.

Zudem wurde der rotec Smart Premium Sleeve, der mit Hilfe der Easy-Mount-Technologie optimiert wurde, genutzt, um sowohl den Komfort als auch die Geschwindigkeit der Montage zu erhöhen. Die Zwischenschicht der Sleeves profitiert von den neuesten Fortschritten in der Polyurethan-Chemie, die eine Gewichtsreduzierung um bis zu 15 % ermöglichen, was unter anderem die Handhabung vereinfacht. Die Oberfläche der Sleeves besteht aus Polyurethan, das sich bereits bei anderen rotecProdukten bewährt hat. Das Material zeichnet sich unter anderem durch eine hohe Kratzfestigkeit und Lösemittelbeständigkeit aus und stellt dem Kunden einen dauerhaften Mehrwert zur Verfügung.

Die Druckmuster können angefordert werden bei: labelexpo@flintgrp.com.