Labelexpo Europe 2017

HP – neue Lösungen für Druck und Veredelung

HP präsentiert auf der Labelexpo Europe (Halle 5, Patio) neue Lösungen für den Digitaldruck sowie Veredelungen von Etiketten, neue Metallicfarben und Workflow-Produkte.

Mit HP Indigo GEM stellt das Unternehmen eine neuartige One-Pass Lösung zur Veredelung vor. Integriert in die HP Indigo WS6800 Digital Press, können mithilfe der GEM-Technologie veredelte Ausdrucke produziert werden. Dazu zeigt HP die Indigo 20000 Digital Press mit der HP Indigo Pack Ready Laminierung für flexible Verpackungsproduktion, sowie die HP Indigo 8000 Digital Press. Die HP Indigo WS6800 mit integrierter HP Indigo GEM-Technologie ist eine One-Pass Digitaldruckmaschine für Veredelungen mit Folie, haptischen Warnelementen, Lack oder anderen Spezialeffekten. Die Druckmaschine arbeitet mit nur einem Workflow, einem Bediener und einer Druckdatei, ohne dabei zusätzliche Tools nutzen zu müssen. Die Marktverfügbarkeit ist für das Frühjahr 2018 geplant.

HP Indigo WS6800
HP zeigt zur Labelexpo diverse neue Lösungen, einige basierend auf der HP Undigo WS6800 (Quelle: HP)

Pack Ready für Etiketten ist eine neue Lösung für die Anforderungen an Produkte im Haushaltsgebrauch als auch für chemische Produkte. Sie enthält optional eine verbesserte Inline-Priming-Unit für die HP Indigo WS6800 Digital Press sowie Lack und Grundierfarben, die von Michelman angeboten werden. Die neue Einheit liefert zudem eine verbesserte Auslastung und eine höhere Betriebsfähigkeit.

Dazu zeigt HP Indigo die neue HP Indigo ElectroInk Silver, die sich derzeit in der Beta-Kundentestphase befindet. Die neue Farbformel erzeugt ein breites Farbspektrum an metallischen Farben, indem sie metallische Effekte mit den Möglichkeiten des Digitaldrucks in einem Prozess verbindet. Die neue Farbe erweitert die Einsatzgebiete und soll Veredlern helfen, sich im Bereich des Verpackungsdesigns vom Wettbewerb abzuheben.

Die HP Indigo WS6800 zusammen mit der HP Indigo GEM-Technologie wird mit der neuen HP Production Pro for Indigo Labels & Packaging ausgestattet. Die Verarbeitung mit HP Production Pro ist laut HP fünfmal schneller und steigert damit die Produktivität, Skalierbarkeit und Einfachheit für jeden Druckauftrag, einschließlich der Handhabung großer, variabler Datendruckaufträge.

Ebenfalls verstärkt HP Indigo die Zusammenarbeit mit Esko. Die Unternehmen haben die neue Esko Color Maschine in die HP Production Pro integriert und erweitern das Angebot für den Weiterverkauf der neuen Esko Automation Engine QuickStart für Etiketten, einer Einstiegslösung, die den Druckprozess optimieren und es Anbietern erlauben soll, die Prepress-Produktivität zu erhöhen.