Grass stellt Linealytic MES-Software vor

Maschinendaten erfassen und in Industrie 4.0 einsteigen

Mit Linealytic bringt die Grass GmbH, Bad Kreuznach, Anbieter von MES-Software (Manufacturing Execution Systems) sowie Lean- und Tech-Beratung mit Fokus auf bahnorientierte Produktionsprozesse, eine Einstiegslösung für die automatische, auftragsbezogene Erfassung von Maschinen- und Prozessdaten auf den Markt.

Grass Linealytic Skizze
Mit Linealytic hat Grass eine wirtschaftliche Einstiegslösung für das automatische Erfassen von Maschinen- und Prozessdaten entwickelt (Quelle: Grass)

Die neue Lösung soll Transparenz in Produktionsabläufe bringen, in denen Daten bislang noch manuell erfasst werden und das gezielte Optimieren von Produktivität, Effizienz sowie Produktionsqualität und –sicherheit ermöglichen. Es ist laut Grass leicht zu bedienen und einfach zu implementieren – wobei sich auch ältere Maschinen einbinden lassen sollen. Zudem ist Linealytic später flexibel zu erweitern und zu einem vollständigen MES auszubauen.

Indem Linealytic Maschinenführer mit auftragsbezogenen Live-Daten ihrer Anlagen in Form aussagekräftiger, leicht verständlicher und übersichtlicher grafischer Darstellungen versorgt, ermöglicht es ihnen bei Abweichungen von den Sollvorgaben ein schnelles und gezieltes Eingreifen in die laufende Produktion. Dabei ordnet das System die erfassten Daten unmittelbar den einzelnen Aufträgen oder Produktionsintervallen zu und aggregiert sie beliebig je nach Vorgaben der Maschinenführer. Diese werden so in die Lage versetzt, Ausschuss zu vermeiden bzw. zu minimieren, die Produktionsqualität kontinuierlich auf dem angestrebten Niveau zu halten und ihre Produktionsanlagen generell effizienter auszulasten. Produktionsfehler werden Linealytic aufgezeigt. Sie können später gezielt aus Rollen herausgeschnitten oder auf andere Weise aus dem Prozess herausgenommen werden. Die mit dem System schnell erstellten (Ad-hoc-)Reports wiederum dienen der Dokumentation der Produktion.

Die erfassten Daten lassen sich in übergeordnete Systeme übernehmen und hier analysieren. Diese Auswertungen bilden die Basis für langfristige Prozessverbesserungen wie unter anderem die Verschlankung der Produktionsabläufe, die Reduzierung von Maschinenstillständen, die Optimierung der Material- und Energieeffizienz oder das gezielte Ausschalten von Fehlerquellen.

Entwickelt wurde Linealytic in erster Line für Rollenfertiger und Converter unter anderem der Folien-, der Papier- und der Nonwoven-Industrie. Es kann aber ohne weiteres auch in anderen Branchen für die auftragsbezogene automatische Erfassung von Maschinen- und Prozessdaten eingesetzt werden. Weitere Informationen: www.grass-gmbh.de