Neubau eines Werkes in Ungarn

Marzek Etiketten+Packaging investiert 11 Mio. Euro in flexible Verpackung

Im Juni 2016 erfolgte der nächste Meilenstein in der dynamischen Unternehmensgeschichte der Marzek Etiketten+Packaging (Österreich): es wurde der Grundstein für die M-FlexiLog Kft., ein neues Werk der Marzek-Gruppe für flexible Verpackung, in Békéscsaba/Ungarn gelegt.

Das Greenfield Projekt umfasst den Neubau eines Werkes mit über 8000m² sowie die Anschaffung von modernsten Maschinen für die Produktion von flexibler Verpackung, Pouches und Sleeves. Insgesamt beträgt das Investitionsvolumen des mehrjährigen Projektes über 11 Mio Euro; damit sollen 120 neue Arbeitsplätze in dem Gebiet geschaffen werden. Da dieses Projekt eine besondere Bedeutung für die Region darstellt, erhielt die Marzek Gruppe dafür von der ungarischen Regierung eine Förderzusage in Höhe von über 3 Mio. Euro.

Marzek Etiketten+Packaging (A) ist eine europäische Unternehmensgruppe, die zu 100% in Familienbesitz, mit Werken in Österreich, Ungarn und der Ukraine ist. Bereits über 650 MitarbeiterInnen werden beschäftigt. Von den Etiketten wurde das Unternehmen zum innovativen Komplettanbieter für feine dekorative Verpackung: Bogen- und Rollen-Etiketten sowie Faltschachteln und flexible Verpackung.