Interessante Forschung des Fraunhofer-Instituts

Thermochrome Bio-Pigmente ändern ihre Farbe

Till Budde
Mit den biobasierten thermochromen Farbstoffen von Dr. Christian Rabe sollen künftig auch reine Biokunststoffe ihre Farbe wechseln können (Quelle: Fraunhofer IAP, Foto: Till Budde)
Das könnte auch für die Etiketten- und Verpackungsbranche interessant werden: Das Fraunhofer-Institut entwickelt biobasierte thermochrome Kunststoffe, beispielsweise für Folien. Unter bestimmten Bedingungen ändern sie die Farbe.

No-Label-Look mit transparenter Polypropylenfolie

Auswahlhilfe für Folien von UPM Raflatac

Die Auswahlhilfe von UPM Raflatac unterstützt das Finden des jeweils richtigen Produktes für individuelle Anwendungen (Quelle: UPM Raflatac)
Um mit Polypropylen einen hochtransparenten No-Label-Look zu erhalten, sind geeignete Kleber und Träger erforderlich. UPM Raflatac unterstützt mittels einer Auswahlhilfe das Finden des jeweils richtigen Produktes für individuelle Anwendungen.

Rotec Eco Bridge

Flint Group: einfache und schnelle Sleeve-Montage

Martin Schwiertz, Product Development Project Manager für die rotec Eco Bridge mit dem innovativen Adapterkonzept (Quelle: Flint Group)
Mit Rotec Eco Bridge präsentierte die Flint Group einen Adapter mit luftdurchlässigem Metallring, um Sleevemontage-Schwierigkeiten zu beseitigen. Es kann laut Flint sowohl für den Gebrauch in Flexodruckmaschinen als auch auf Plattenmontagegeräten angewendet werden.

Link Label Machinery bei GS Grafische Systeme

GS: Modulare Lösungen für das das Offline-Finishing

Link 330 SHHD digital mit Siebdruckwerk, zwei Heißfolienprägeeinheiten, Flachstanze (Quelle: GS Grafische Systeme)
Mit dem Link 330 H+ hat der chinesische Maschinenanbieter Link Label Machinery ein modulares Finishing-System im Angebot, das über GS Grafische Systeme nun auch in Deutschland vertrieben wird. Zum Verarbeiten und Veredeln von digital oder auch konventionell gedruckten Etiketten, Tickets und ähnlichen Produkten auf Rolle bietet das Unternehmen Systeme an, die individuell auf den Bedarf…

Competence Center Schreiner Printronics auf der Lopec

Gedruckte Elektronik: RFID-Sensorplattform und flexible Funktionsfolien

Die RFID-Sensorplattform kombiniert durch gedruckte Leiterbahnen einen Temperatur- und einen Erstöffnungssensor mit einem NFC-Chip (Quelle: Schreiner Group)
Schreiner Printronics, das Competence Center der Schreiner Group für gedruckte Elektronik, präsentiert am 29. und 30. März auf dem „Innovation Showcase“ der Lopec in München (Halle B0) mit der gedruckten RFID-Sensorplattform als Weltneuheit ein komplexes Label mit elektrischen Funktionen.

Gemeinsame Entwicklung von Avery Dennison und Ferm

Neue Reifenlabel mit RFID

Ein neues Reifenlabel, das die globalen RFID-Normen erfüllt – von Avery Dennison und Ferm RFID-Solutions (Quelle: Avery Dennison)
Avery Dennison und Ferm RFID-Solutions haben gemeinsam ein universell einsetzbares Reifenlabel entwickelt, das mit einer weltweit nutzbaren RFID-Funktionalität ausgestattet ist. Das neue Produkt bietet Vorteile für die gesamte Lieferkette – angefangen bei der Qualitätskontrolle in der Fertigung bis hin zu Distribution, Lagerung und Point-of-Sale.

Neue Spezialpapiere von Lecta

Metallic-Etiketten für die besondere Wirkung

Mit dem neuen Metalvac bietet Lecta eine spezielle Lösung für den besonderen Metallic-Look (Quelle: Lecta)
Lecta, ein spanischer Anbieter von Spezialpapieren für Etiketten und flexible Verpackungen, gab die Markteinführung des neuen Metalvac A HG-Papiers für selbstklebende Etiketten bekannt. Metalvac A HG ist ein hochglänzendes, metallisiertes Papier mit einer neuen verbesserten Oberfläche und Optik für optimalen metallischen Glanzlook.

UPM Raflatac erweitert Produktsortiment

Speziell für Shrink-Sleeve-Etiketten

PETG TDO 45 HS ist ein neues Material für vielseitige Anwendungen (Quelle: UPM Raflatac)
UPM Raflatac erweitert sein Angebot an Schrumpfschlauch-Etikettenfolien auf dem europäischen Markt mit der Einführung von RafShrink PETG TDO 45 HS. RafShrink-Folien können beliebige Behälterformen umschließen und erhöhen so die Gestaltungsmöglichkeiten für die Etikettierung. RafShrink PETG TDO 45 HS hat eine maximale Schrumpfung von 79%.

Etikettierung von Kunststoffverpackungen

In-Mould-Labeling und der Einfluss der Elektrostatik

Meech 994 Hydra ist ein System, das wiederholbare Aufladung ohne laufzeitbedingte Leistungsminderung liefert (Quelle: Meech)
In-Mould-Labeling (IML) gehört zu den modernsten Verfahren zur Etikettierung von Kunststoffverpackungen. Die Technologie ist jedoch recht anspruchsvoll und erfordert entsprechendes Know-how. Besonders beim Einlegen des Etiketts in die Gussform kommt es auf höchste Präzision an. Der Elektrostatik-Spezialist Meech bietet hierzu entsprechende Produkte an.

Branchensoftware im Detail

ERP vereinfacht die Unternehmensführung

Dashboards führen alle wichtigen Zahlen und Informationen in einem Management-Cockpit in Echtzeit zusammen. Mit nur einem Klick auf ein Dashboard erhalten die unterschiedlichen Interessensgruppen wie Verkauf, Produktion oder Controlling die für sie relevanten und stets aktuellen Informationen (Quelle: theurer.com)
Um im nationalen und internationalen Marktumfeld dauerhaft bestehen zu können, sind Leistungsstärke, hohe Qualität und Flexibilität der Hersteller von Etiketten oder flexiblen Verpackungen gefordert – unterstützt durch MIS- und ERP-Branchensoftware. Theurer hat hierzu entsprechende Lösungen im Programm.

Höhere Effizienz und weniger Energieverbrauch

Leichtere Folienetiketten für verbesserte Nachhaltigkeit

Anwendungsbeispiel für das neue PP Lite von UPM Raflatac (Quelle: UPM Raflatac)
Für das Erreichen von Nachhaltigkeitszielen werden umweltverträgliche Lösungen immer wichtiger. Die neuen PP-Lite-Etiketten von UPM Raflatac werden mit weniger Material hergestellt, wodurch über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg weniger Abfall produziert und die Nachhaltigkeit verbessert wird.