Carini – herausragende Etiketten als Mission

Die Carini-Geschäftsleitung vor einer der Druckmaschinen: Edgar Sohm (l.) MBA und Dr.-Ing. Harald Raak (Quelle: Carini)
Die Carini-Geschäftsleitung vor einer der Druckmaschinen: Edgar Sohm (l.) MBA und Dr.-Ing. Harald Raak (Quelle: Carini) (Bild: Foto: www.fasching.photo)

Die österreichische Etikettendruckerei Carini ist über die Grenzen hinaus als erstklassige Adresse für Rollenetiketten, Klebeetiketten/Haftetiketten sowie Sicherheitsetiketten bekannt.

Führende  Produzenten von Konsumgütern aus den unterschiedlichsten Branchen wie Lebensmittel, Getränke/Wein, Pharmazie, chemische Industrie oder Kosmetik gehören zu den Kunden. Und immer wieder macht das Unternehmen durch außergewöhnliche Produkte auf sich  aufmerksam. Ein Anlass, das Unternehmen einmal näher zu betrachten.

Anzeige

Bereits das Carini-Firmengebäude zeigt: Hier weht ein ganz besonderer Wind (Quelle: Carini) (Bild: www.studio22.at - marcel hagen)

Etiketten Carini arbeitet mit Druckmaschinen , die bis zu neun Farbwerke besitzen und so eine Produktion auf höchstem Niveau garantieren. Zudem setzt man auf zahlreiche unterschiedliche Drucktechniken wie Offsetdruck, Buchdruck, , Flexodruck, Siebdruck und Digitaldruck. Bei speziellen Anforderungen können bis zu vier verschiedene Druckverfahren kombiniert und in einem Durchlauf verarbeitet werden. Zur Sicherung einer durchgängig hohen Druckqualität führen die Mitarbeiter alle wichtigen Vorarbeiten bzgl. der Druckvorstufe im eigenen Hause durch – von Satz und Bildbearbeitung bis hin zum fertigen Klischee.

Lange Tradition und Geschichte

Den Grundstein für Etiketten Carini legte Mario Carini 1939 in Wien-Penzing, wobei damals bereits  Qualität, Zuverlässigkeit und Aufrichtigkeit gegenüber Kunden, Partnern und Mitarbeiter/innen die Grundpfeiler des Unternehmens stellten. Im Jahr 1945 erfolgte der Standortwechsel in die Vorarlberger Rheintalgemeinde Lustenau. 1963 trat Siegfried Erne in das Unternehmen ein und führte es bis 1999.

1999 übergab Siegfried Erne die Geschäftsführung an seine Tochter Andrea Sohm, seinen Schwiegersohn Thomas Sohm und dessen Bruder Edgar Sohm. Das Führungsteam wurde 2019 durch Harald Raak erweitert. Zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren zählen das umfassende Leistungsangebot, der vorbildliche Qualitätsstandard und eine extrem hohe Flexibilität, wenn es um die Erfüllung von speziellen Kundenwünschen geht.

Produktbeispiel Holzetiketten (Quelle: Carini)
Produktbeispiel Holzetiketten (Quelle: Carini) (Bild: Foto: www.fasching.photo)

Carini besitzt zudem eine interessante Vision und Leitbild: „Ohne Wirtschaftlichkeit schaffen wir’s auf Dauer nicht. Ohne Menschlichkeit halten wir’s auf Dauer nicht aus.“ Als Unternehmen ist man zwar bestrebt, die wirtschaftlichen Ziele zu erreichen – als Familienunternehmen fühlt man sich der Zukunft der Kinder jedoch in ganz besonderem Maße verpflichtet. Daher wird gesellschaftliche und soziale Verantwortung von jedem Einzelnen tagtäglich gelebt. Der Leitgedanke „Vermeiden vor Vermindern vor Verwerten vor Verwerfen“ bestimmt den Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Die Umwelt zu schützen und gleichzeitig Potenziale entdecken und Kosten einsparen – diese wegweisende Kombination war auch ein entscheidender Grund für die Zertifizierung von Carini gemäß EN ISO 14001.

„Ohne Wirtschaftlichkeit schaffen wir’s auf Dauer nicht. Ohne Menschlichkeit halten wir’s auf Dauer nicht aus.“
Firmenleitbild Etiketten Carini

Etiketten Carini verfügt über mehr als 1400 aktive Kunden und ein Team von 152 Mitarbeitern. Das Unternehmen ist technisch auf dem neuesten Stand und verfügt über diverse Druck- und Weiterverarbeitungsmaschinen mit insgesamt 74 Druckwerken (Offset-, Digital-, Sieb-, Buch- und Flexodruck), sowie über Reliefschnittpräge-, Folienpräge-, Blindpräge- und sonstige Veredelungsmöglichkeiten – alles inline in Kombination mit dem Druck. Vorrangige Ziele sind die laufende Erhöhung des Qualitätsniveaus, die Erhaltung der Flexibilität und Zuverlässigkeit, die Wirtschaftlichkeit sowie, als Basis für den Erfolg, die Zufriedenheit der Mitarbeiter.

Produktbeispiel Faltetikett (Quelle: Carini)
Produktbeispiel Faltetikett (Quelle: Carini) (Bild: Foto: www.fasching.photo)

Nachhaltige Etiketten

Der LeitgedankeVermeiden vor Vermindern vor Verwerten vor Verwerfen“ bestimmt den Umgang mit den natürlichen Ressourcen.  Als direkte Konsequenz bezieht das Unternehmen die Auswirkungen neuer Prozesse und Produkte auf die Umwelt stets von vorneherein als wesentlichen Faktor in seine  Überlegungen ein. Nachhaltigkeit beginnt bei der Auswahl des passenden Materials und endet mit der passenden Entsorgung des Restmaterials. Carini kann Ihnen für beides umweltfreundliche Lösungen anbieten.

Veredelungen

Heißfolienprägungen bzw.  Kaltfolienprägungen verleihen Produkten eine besonders wertvolle Anmutung. Geprägt werden bei Carini Gold, Silber, unterschiedlichste Farbtöne, vielfältige  Strukturen und holographische Muster. Blindprägungen verführen regelrecht zum Anfassen. Logos, Bildelemente und Texte lassen sich hervorheben und ziehen so ganz automatisch die Aufmerksamkeit auf das Produkt. Die Reliefschnittprägung kombiniert die optische Wirkung einer Blindprägung mit dem Glanzeffekt  der Heißfolienprägung. Lackierungen schützen nicht nur die Oberfläche eines Etiketts, sondern können auch als Gestaltungselement eingesetzt werden. Die Verarbeitung von Mattlack, Glanzlack und Glitterlack eröffnet vielseitige Möglichkeiten, um die Wertigkeit und Originalität eines Etiketts deutlich zu steigern.   3D-Lack sorgt darüber hinaus auch haptisch für einen bleibenden Eindruck. Eine Laminierung bewahrt die Etiketten zuverlässig vor schädlichen Einflüssen wie Chemikalien oder Abrieb.

Transparenz, Struktur & Glanz

Hochtransparente Folien sorgen beim No-Label-Look für die faszinierende Illusion eines direkt auf das Behältnis aufgebrachten Druckbildes. Zudem kann bei transparenten Behältern der Inhalt überaus effektvoll in die Gestaltung einbezogen werden. Weitere optische Highlights wie zum Beispiel Metallic-Looks lassen sich auf einfache Weise mit strukturiertem oder glänzendem Material setzen.

Etiketten aus Birken- bzw. Kirschholz, Stein- oder Samtmaterialien ermöglichen eine hervorragende Präsenz am Point of Sale und später beim Verbraucher. Das  geht weit über den optischen Bereich hinaus und spricht nahezu alle Sinne des Menschen an. Die Begegnung mit dem Produkt wird so zu einem rundum faszinierenden Erlebnis.

Hochveredelt für die Aufmerksamkeit am Point-of-sale (Quelle: Carini)
Hochveredelt für die Aufmerksamkeit am Point-of-sale (Quelle: Carini) (Bild: Foto: www.fasching.photo)

Platzwunder und viele weitere Außergewöhnlichkeiten

Wichtige Fakten und Daten zum Produkt, Gebrauchsanweisungen, mehrsprachige Texte, Preisausschreiben und vieles mehr… oftmals reicht der Platz auf dem Etikett nicht aus, um alle entsprechenden Informationen unterzubringen. Carini bietet den Kunden daher Lösungen, die genügend Freiraum lassen, um alles Wichtige mitzuteilen.

Die Vielfalt der Carini-Etiketten ist so groß, dass wir nicht alles an dieser Stelle beschreiben können. Das Unternehmen bietet seinen Kunden zudem Multilayer-Etiketten, Label-Roll  (mehrfach ablösbare und wiederverschließbare Etikettenstreifen),  Booklet-Etiketten, Produktanhänger und Etiketten mit Spezialfunktionen wie Nummerierung und – Personalisierung, Spezialstanzungen, Innenstanzungen, Rückseitendruck, Banderolen, Verschlussetiketten, Inmould-Produktdekorationen, Eindrucke, Lasercodierung, Thermotransferbänder u.v.m.

Etiketten Carini ging bei der Verleihung des Staatspreis Unternehmensqualität 2018 in der Kategorie „mittlere Unternehmen“ als Sieger hervor.

Auszeichnung als exzellentes Unternehmen

Logo Innivatiuons-OffensiveEtiketten Carini ging bei der Verleihung des Staatspreis Unternehmensqualität 2018 in der Kategorie „mittlere Unternehmen“ als Sieger hervor. Damit wurde das Lustenauer Unternehmen für die hohe Qualitätsorientierung im Betrieb ausgezeichnet. Den begehrten Kategoriepreis vergab das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort in Zusammenarbeit mit der Quality Austria im Studio 44 in Wien. Durch das hohe Qualitätsniveau in der strategischen Planung und der täglichen Unternehmenspraxis konnte Carini die Jury überzeugen. Etiketten Carini ist ein familiengeführtes, wirtschaftlich sehr erfolgreiches Unternehmen mit ausgeprägter sozialer Verantwortung, hoher Mitarbeiterorientierung und entsprechend geprägter Unternehmenskultur, so die Jurybegründung. [13229]

Erweiterung der Produktionsflächen

Etiketten Carini erweiterte kürzlich seinen Firmenstammsitz im Lustenauer Industriegebiet Nord. Ein vorhandener Innenhof wurde zum Teil verbaut und bestehende Büroflächen aus dem Gebäudebestand sind dorthin übersiedelt. Die dadurch frei gewordenen Büroflächen dienen nun als Produktionsfläche. Insgesamt wurden etwa 350 zusätzliche Quadratmeter geschaffen. Geschäftsführer Edgar Sohm: „Wir erhalten dadurch für die nächsten zwei Jahre etwas mehr Luft und bekommen mehr Flexibilität in der Produktion.“

 

Das könnte dich auch interessieren