VDP und Vollherbst – Verstärkung im deutschen Wein-Netzwerk

Hilke Nagel, Geschäftsführerin VDP (r.) und Matthias Vollherbst, Geschäftsführender Gesellschafter Vollherbst (Quelle: Vollherbst) (Bild: Yummy Stories und Peter Bender)

Der Verband Deutscher Prädikatsweingüter e. V. (VDP) aus Mainz und die Etiketten-Druckerei Vollherbst aus Endingen kooperieren in Zukunft in den Bereichen Wissensaustausch, Marken-Entwicklung, Nachhaltigkeit und Strategie.

Ziel ist es, den deutschen Weinbau international voranzubringen: Beide Unternehmen leisten in ihren Branchen bereits jetzt Pionierarbeit, gebündelt als Team soll diese in Zukunft noch stärker vorangetrieben werden. Gemeinsam sind dem VDP und Vollherbst die Passion für Wein, der sehr hohe Qualitätsanspruch ihrer Arbeit und die Freude daran, Ideen zu entwickeln und Visionen umzusetzen.

Anzeige

In Zukunft werden Verband und Druckerei in regelmäßigem, direktem Austausch stehen und von der Erfahrung und Perspektive des anderen profitieren. Die VDP-Mitgliederbetriebe können an Trend- und Innovation-Workshops im Hause Vollherbst teilnehmen. Ihre Etiketten werden von erfahrenen Drucktechnikern auf Nachhaltigkeit, Wertsteigerung und Kostenoptimierung überprüft. Beide Partner bringen bereits ein sehr hochwertiges Netzwerk mit: Der VDP kooperiert beispielsweise mit Zwiesel Kristallglas oder der BT-Watzke Kapselfabrik. Vollherbst besitzt ein Netzwerk zu nationalen und internationalen Marken- und Packaging-Agenturen und ist als erste Druckerei überhaupt Mitglied bei Fair´n Green, einem Siegel für Nachhaltigkeit im Weinbau.

Die Akteure verbinden eine ähnlich lange Tradition, Entwicklung und Zukunftsausrichtung. Der VDP wurde 1910 als VDNV (Verband deutscher Naturweinversteigerer e. V.) gegründet. Heute zählen fast 200 Mitgliedsbetriebe aus allen deutschen Anbaugebieten zum VDP. Die familiengeführte Druckerei Vollherbst in Endingen am Kaiserstuhl feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum. Zwischen den Gründungsdaten des VDP und Vollherbst liegen nur elf Jahre. Im Laufe der Zeit entwickelten sich beide zu erfolgreich agierenden Playern auf dem Markt, sowohl national als auch international.

Hilke Nagel, Geschäftsführerin VDP: „Als Verband möchten wir mit visionären Kooperationspartnern zusammenarbeiten, die sich auf gleichem Niveau in Sachen Qualität und Erfahrung bewegen. Vollherbst passt als familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen, das sowohl innovativ als auch nachhaltig denkt und handelt, sehr gut zum VDP – unsere Mitglieder sind ebenso aufgestellt und verfolgen dieselben Ziele.“

Matthias Vollherbst, Geschäftsführender Gesellschafter Vollherbst: „Unsere Werte und Visionen passen zueinander. Sowohl der VDP als auch wir haben höchste Ansprüche an Service und Qualität und große Freude an konzeptioneller Arbeit. Mein Urgroßvater, unser Unternehmensgründer, war nicht nur Buchbindermeister, sondern auch Winzer. Bis heute identifizieren wir uns als Druckerei daher in höchstem Maße mit der Weinbranche.“

Das könnte dich auch interessieren