Stärkung des Bereiches Flexible Verpackung

Marzek Etiketten+Packaging eröffnet neues Werk in Ungarn

Mit dem neuen Werk in Ungarn erweitert Marzek Etiketten+Packaging seine Produktionskapazitäten speziell in Richtung flexibler Verpackungen (Quelle: Marzek)
Der nächste große Meilenstein in der dynamischen Unternehmensgeschichte von Marzek Etiketten+Packaging erfolgte am 14. September 2017. Nach weniger als 12 Monaten Bauzeit wurde die M-FlexiLog Kft., das neues Werk der Marzek-Gruppe für flexible Verpackung, in Békéscsaba/Ungarn eröffnet und die modernen Maschinen feierlich in Betrieb genommen.

Hohe Genauigkeit und Stabilität

Screen Truepress Jet L350UV für Etiquetas Adhegraf

David Pérez Jiménez - General Manager von Adhegraf (links), Jerónimo Pozo - Regional Manager von HTGRAF (Quelle: Screen)
Etiquetas Adhegraf, Teil der Unternehmensgruppe Grupo Hispagraf (Madrid), nahm eine digitale Etikettendruckmaschine des Modells Screen Truepress Jet L350UV ist in Betrieb. Ausschlaggebende Kriterien waren die Druckqualität, die Auswahl an Druckträgern, die Produktivität der Maschine und der Service.

Erfahrene Experten für den Flexodruck

Asahi Photoproducts Europe verstärkt sein Flexo-Team

Aki Kato, Managing Director von Asahi Photoproducts, heißt die drei neuen Flexo-Experten willkommen: (v.l.:) Dennis Hubbeling, Stephan Doppelhammer, Aki Kato, André Jochheim (Quelle: Asahi)
Asahi Photoproducts gab die Verstärkung seines europäischen Teams mit drei neuen Teammitgliedern bekannt. Stephan Doppelhammer, Andre Jochheim und Dennis Hubbeling bringen ihre Fachkenntnisse im Flexodruck für die Etiketten- und Verpackungsbranche bei Asahi Photoproducts Europe ein.

Kooperation im Etikettenbereich

Onevision und Screen werden Workflow-Partner

Screen und Onevision entwickeln einen gemeinsamen Workflow für die Etikettenproduktion
Der deutsche Softwarehersteller Onevision Software und der Druckmaschinenhersteller Screen GP Europe gaben ihre Zusammenarbeit im Etikettendruckbereich bekannt. Durch eine nahtlose Integration der automatisierten Etiketten-Software-Lösung Digilabel von Onevision in den Equios-Workflow von Screen sollen Durchlaufzeiten reduziert und somit Zeit und Kosten eingespart werden können.

Neuer Querschneider optimiert die Herstellung von Einzelstücken

Felga Etiketten investiert in ISH 330 von Link Label

Der neue Querschneider ISH-330 von Link Label sorgt bei Felga Etiketten für eine höhere Produktivität bei der Herstellung von Einzelstücken (Quelle: Link Label)
Felga Etiketten, Spezialist für hochwertige Kunststoffetiketten aus unterschiedlichen Materialien sowie verschiedenen Formaten und Ausführungen, installiert einen Link Label Querschneider ISH 330 für die Fertigstellung von Etiketten als Einzelstücke, der einfach in die Produktion einzubinden ist.

Blue Label Printing kombiniert Cerm- und Esko-Produkte

Optimierte Produktion durch MIS und Produktionsautomation

Die Verbindung von HP Indigo, Cerm MIS und Esko Automation Engine sorgte bei Blue Label für eine wesentliche Erhöhung der Produktivität und neuer Möglichkeiten (Quelle: Duomedia)
Ein effektives System bei Blue Label Digital Printing, aufbauend auf Cerm MIS und der Esko Automation Engine, überwacht den Auftragsstatus und steuert einen Großteil der Produktion des US-Etikettendruckers.

Automatisierung im Industriebetrieb

RFID als Datenbasis für Industrie 4.0

©jamesteohart - stock.adobe.com
Die Vernetzung erreicht alle Bereiche des Lebens (Quelle: Smart-Tec)
Die RFID-Technologie gewinnt in der Produktkennzeichnung und –verfolgung, im Verkauf, in der Industrie, für die Lagerhaltung und viele andere Bereiche eine immer größere Bedeutung. Die Etikettenbranche ist hier einerseits Lieferant, andererseits aber auch Nutzer. RFID kann jedoch auch im Hinblick auf die Entwicklung der Produktionsunternehmen in Richtung Industrie 4.0. interessant sein.

BVDM-Konjunkturtelegramm registriert verbesserte Nachfragesituation

Stimmungshoch in der Druckindustrie

Der Geschäftsklimaindex nahm im August um 0,2 % ab und liegt aktuell bei 109,6 (Quelle: bvdm)
Die Stimmung in der Druck- und Medienbranche war im August 2017 weiterhin gut. Der saisonbereinigte Geschäftsklimaindex nahm gegenüber dem Vormonat zwar um 0,2 % – auf aktuelle 109,6 Zähler – ab. Er lag jedoch 6,1 % über dem Vorjahresmonat, womit er den fünften Anstieg in Folge aufwies. Weitere Informationen: http://www.print.de

Label Partners setzt auf Plattenprozessor von Asahi

Verarbeitungszeit mit neuem Plattenprozessor halbiert

Label Partners’ Managing Director David McCloud mit Production Manager Shane Gillespie an der neuen Plattenverarbeitungsanlage von Asahi (Quelle: Asahi)
Label Partners, ein australischer Etikettendrucker, installierte einen All-in-One-Plattenprozessor AWP 2530 Combi von Asahi Photoproducts für die Flexodruckplatten Asahi AWP-DEF. Die Druckerei konnte damit nach eigenen Angaben die Verarbeitungszeit zur Flexoplattenherstellung halbieren.

Investition in den Digitaldruck

Froben Druck installiert HP Indigo für den Kleinauflagendruck

Neue Möglichkeiten für den Etikettendruck sehen Frank Hütter (l.), stellvertr. Geschäftsführung und Timo Wolfsdorf, Geschäftsführung und Qualitätsmanagement von Froben Druck mit ihrer neuen HP Indigo WS6800 (Quelle: HP Indigo)
Der auf Rollenhaftetiketten für den Lebensmittelbereich spezialisierte Druckdienstleister Froben Druck, Ottersberg, investierte in eine HP Indigo WS6800 Digital Press und will damit einer wachsenden Nachfrage des Marktes nach hochwertigen Etiketten, schnellem Service und wirtschaftlichen Kleinauflagen nachkommen.

Herausragendes Design für die Weinetiketten

Zwei Red Dot Design Awards für Weingut Jakob Jung und seine Etiketten

Hochwertiger Druck und aufwändige Veredelung - die neuen Etiketten des Weingut Jakob Jung, gedruckt bei der Etikettendruckerei Seb Wolf in Eltville (Quelle: Weingut Jakob Jung)
Mit dem Red Dot Award erhielt das Weingut Jakob Jung einen der begehrtesten Design-Preise. Eine nicht unbedeutende Rolle dabei spielen auch die Etiketten. Hochwertige Veredelungen und innovative Drucktechniken haben aus den bei Seb Wolf gedruckten einzelnen Etiketten kleine Kunstwerke entstehen lassen. 

FINAT-Studie zum europäischen Etikettenmarkt

Der digitale Etikettendruck setzt sich langsam, aber stetig durch

Der Wechsel von Toner-basierter Anwendung auf die Inkjet-Technologie vollzieht sich langsam aber stetig (Quelle: LPC/FINAT)
Eine im Auftrag des FINAT durchgeführte Studie* bietet eine Analyse des aktuellen digitalen Etikettenmarktes in Europa. Sie gibt Informationen über die aktuelle Marktgröße sowie die Wachstumsraten digitaler Maschineninstallationen in den nächsten fünf Jahren.